+
Prinz Harry scherzte mit einem Kind.

Bei Schiffsparade in Sydney

Prinz Harry begeistert australische Damenwelt

Sydney - In schicker weißer Ausgehuniform hat Prinz Harry bei seinem ersten offiziellen Besuch in Australien die Damenwelt beeindruckt. Der britische Prinz hat in Sydney eine riesige Schiffsparade abgehalten.

In schicker weißer Ausgehuniform hat Prinz Harry bei seinem ersten offiziellen Besuch in Australien die Damenwelt beeindruckt. Der Brite nahm am Samstag im Hafen von Sydney eine riesige Parade von Militärschiffen ab. An Bord der australischen "HMAS Leeuwin" beobachtete er die pompöse Präsentation von Kriegsschiffen aus zahlreichen Ländern gemeinsam mit dem australischen Premier Tony Abbott und der Vertreterin der Queen in Australien, Generalgouverneurin Quentin Bryce. Anlass war das hundertjährige Bestehen des Landes als Staat mit eigener Seestreitmacht.

An Land und auf rund 5000 kleineren Booten waren zehntausende Schaulustige bei der Parade dabei - die sich aber nicht nur für die Kriegsschiffe interessierten, sondern auch für den 29 Jahre alten, unverheirateten Prinzen. "Seine Uniform ist echt cool, und es war super, wie er salutiert hat", schwärmte die 19-jährige Ayesha Sweeney. "Er ist total süß, ich glaube, alle sind in ihn verknallt."

Eine 20-Jährige wurde von der Wasserschutzpolizei abgeschleppt, weil sie mit ihrem Kajak zu nahe an den Prinzen heran gekommen war. Die junge Frau hatte ein Schild dabei mit der Aufschrift "Ich liebe dich, Harry" und ihrer Handynummer. Harry gilt als einer der begehrtesten Junggesellen der Welt und ist als Partygänger bekannt.

Prinz Harry: Patriot und Party-Prinz

Prinz Harry wird 30: Ein Leben zwischen Party und Charity

Die australische Presse warnte Premierminister Abbott vor einem geplanten Treffen mit dem Prinzen, an dem auch Abbotts Töchter Bridget (20) und Frances (22) teilnehmen sollten: "Schließ Deine Töchter weg, Tony Abbott, Prinz Harry kommt nach Australien, um Party zu machen", schrieb der "Sydney Daily Telegraph".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare