+
Prinz Harry (r.) mit der Kriegsveteranin Kirstie Ennis in London. Foto: Hannah McKay

Prinz Harry empfängt Veteranen nach 1000-Meilen-Marsch

London (dpa) - Prinz Harry (31) hat eine Gruppe verwundeter Veteranen des Afghanistan-Kriegs nach einem Fußmarsch von 1000 Meilen am Buckingham-Palast empfangen. Fünf Männer und eine Frau waren im August in Schottland gestartet und rund 1600 Kilometer durch England und Wales nach London gelaufen, wo der fünfte der britischen Thronfolge sie am Sonntag mit einer Umarmung begrüßte. Er war Ende September eine Etappe von rund 27 Kilometern mit ihnen gewandert.

Der "Walk of Britain" soll auf die Arbeit der Organisation Walking With The Wounded (Mit den Verwundeten gehen) aufmerksam machen, die verwundete Soldaten unterstützt und deren prominentester Förderer Prinz Harry ist. Er hat sich bereits an Expeditionen zum Nord- und Südpol beteiligt und war Schirmherr einer Expedition zum Mount Everest. Während seiner zehnjährigen Zeit beim Militär war Harry zweimal in Afghanistan im Einsatz.

Walking With The Wounded

Walk of Britain

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen
Mal eben schnell den Puls runterfahren, den Stress vergessen und in eine innere Ruhe einkehren? Das geht jetzt in New Yorks erstem Meditations-Bus.
Meditationsbus lässt gestresste New Yorker entspannen

Kommentare