+
Prinz Harry (r.) mit der Kriegsveteranin Kirstie Ennis in London. Foto: Hannah McKay

Prinz Harry empfängt Veteranen nach 1000-Meilen-Marsch

London (dpa) - Prinz Harry (31) hat eine Gruppe verwundeter Veteranen des Afghanistan-Kriegs nach einem Fußmarsch von 1000 Meilen am Buckingham-Palast empfangen. Fünf Männer und eine Frau waren im August in Schottland gestartet und rund 1600 Kilometer durch England und Wales nach London gelaufen, wo der fünfte der britischen Thronfolge sie am Sonntag mit einer Umarmung begrüßte. Er war Ende September eine Etappe von rund 27 Kilometern mit ihnen gewandert.

Der "Walk of Britain" soll auf die Arbeit der Organisation Walking With The Wounded (Mit den Verwundeten gehen) aufmerksam machen, die verwundete Soldaten unterstützt und deren prominentester Förderer Prinz Harry ist. Er hat sich bereits an Expeditionen zum Nord- und Südpol beteiligt und war Schirmherr einer Expedition zum Mount Everest. Während seiner zehnjährigen Zeit beim Militär war Harry zweimal in Afghanistan im Einsatz.

Walking With The Wounded

Walk of Britain

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare