+
Prinz Harry.

Acht-Tage-Besuch zu Ende

Prinz Harry: Gebührender Abschied aus Neuseeland

Wellington - Die letzten Tage befand sich Prinz Harry in Neuseeland und zeigte unter anderem seine Qualitäten als Fußballer.

Mit dem Siegtor bei einem Fußballspiel hat Prinz Harry sich aus Neuseeland verabschiedet. Der 30-Jährige kickte am Samstag in einem Fünf-Mann-Team und erzielte wenige Sekunden vor Abpfiff das 7:6. Auf dem Rücken trug der Enkel der britischen Königin den Familiennamen „Wales“. Das Spiel sollte für die U20-WM werben, die am 30. Mai in Auckland angepfiffen wird.

Neuseelands Premierminister John Key zeigte sich angetan von Harry Kickerqualitäten und sagte, er würde ihm gerne einen Platz bei den „All Whites“, der neuseeländischen Nationalelf, anbieten. Schwer beeindruckt war auch Harrys 14-jähriger Mitspieler Tuyi Byamana. „Es sollte Premier League spielen“, sagte er. Der Prinz selbst bezeichnete seine Neuseelandtour als „Riesenspaß“.

Harry hatte während seiner acht Tage in Neuseeland unter anderem an einem traditionellen Haka-Tanz teilgenommen und war in einem Maori-Kanu gepaddelt. Er war aus Australien gekommen, wo er zum Abschluss seiner zehnjährigen Militärkarriere für vier Wochen unter anderem mit australischen Soldaten Anti-Terror-Einsätze geübt hatte. Am Samstagabend sollte er nach Großbritannien zurückfliegen. Dort kann er dann endlich seine neue Nichte Charlotte sehen, die während seiner Abwesenheit am 2. Mai geboren wurde.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare