Prinz Harry gekrönt - zum König der britischen Party-Szene

London - In der Thronfolge ist er nur die Nummer drei nach Papa Charles und Bruder William, doch gekrönt wurde Prinz Harry jetzt trotzdem - zum König der britischen Party-Szene.

"Man sieht ihn ständig in den angesagtesten Clubs und Bars, er muss sich niemals in eine Warteschlange einreihen, und er bringt stets einen Geleitzug wunderschöner Leute mit", erklärte Großbritanniens führender Party-Veranstalter Confex zur Begründung.

Die Entscheidung, Harry die Krone des "Party Animal of the Year" aufzusetzen, sei bei einer Silvester-Umfrage unter den rund 500 Mitgliedern der Unternehmensgruppe gefallen, berichtete die Zeitung "Sun" am Samstag. Der 23-jährige Prinz, der immer wieder mit seinem Tross im "Boujis" und anderen Londoner Nachtclubs für Umsatzrekorde sorgt, sei "der Inbegriff cooler Briten-Partys", sagte Confex-Direktor Duncan Reid.

Clubs und andere Partyveranstalter in Großbritannien haben laut Reid 2007 rund 22 Milliarden Pfund (30 Milliarden Euro) umgesetzt, wobei unter anderem 35 Millionen Flaschen Champagner "geköpft" wurden. London sei längst zur "Party-Hauptstadt der Welt" geworden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare