Prinz Harry gekrönt - zum König der britischen Party-Szene

London - In der Thronfolge ist er nur die Nummer drei nach Papa Charles und Bruder William, doch gekrönt wurde Prinz Harry jetzt trotzdem - zum König der britischen Party-Szene.

"Man sieht ihn ständig in den angesagtesten Clubs und Bars, er muss sich niemals in eine Warteschlange einreihen, und er bringt stets einen Geleitzug wunderschöner Leute mit", erklärte Großbritanniens führender Party-Veranstalter Confex zur Begründung.

Die Entscheidung, Harry die Krone des "Party Animal of the Year" aufzusetzen, sei bei einer Silvester-Umfrage unter den rund 500 Mitgliedern der Unternehmensgruppe gefallen, berichtete die Zeitung "Sun" am Samstag. Der 23-jährige Prinz, der immer wieder mit seinem Tross im "Boujis" und anderen Londoner Nachtclubs für Umsatzrekorde sorgt, sei "der Inbegriff cooler Briten-Partys", sagte Confex-Direktor Duncan Reid.

Clubs und andere Partyveranstalter in Großbritannien haben laut Reid 2007 rund 22 Milliarden Pfund (30 Milliarden Euro) umgesetzt, wobei unter anderem 35 Millionen Flaschen Champagner "geköpft" wurden. London sei längst zur "Party-Hauptstadt der Welt" geworden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat in ihrer südafrikanischen Heimat Medien-Spekulationen über einen möglichen neuen Mann an ihrer Seite ausgelöst.
Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Die Chemie muss stimmen in der Liebe. Diane Keaton hat da so ihre Erfahrungen gemacht.
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? "Dünnhäutig", sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort …
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten

Kommentare