+
Prinz Harry.

Thronfolger offen wie nie

„Kurz vor komplettem Zusammenbruch“: Prinz Harry gibt bewegendes Interview

London - Prinz Harry hat die Trauer um den Tod seiner Mutter jahrelang verdrängt. Das räumt er in einem sehr offenen Interview mit der britischen Zeitung "The Telegraph“ ein.

Fast 20 Jahre nach dem Tod von Prinzessin Diana räumte der 32-Jährige in einem am Montag veröffentlichten Interview mit der britischen Zeitung "The Telegraph“ ein, ein "totales Chaos" durchlitten zu haben. Er habe "den Kopf in den Sand gesteckt", es abgelehnt, überhaupt an seine Mutter zu denken, und gedacht: "Es macht Dich nur traurig. Sie wird davon nicht wieder lebendig."

Erst mit 28 Jahren habe er professionelle Hilfe in Anspruch genommen, nachdem er von anderen dazu ermutigt worden sei. Unter anderem habe er "große Unterstützung" von seinem älteren Bruder William erfahren.

Harry war erst zwölf Jahre alt, als Diana und ihr Freund Dodi Fayed am 31. August 1997 in Paris bei einem Unfall starben. Die Trauerfeier war weltweit übertragen worden.

„Ich war mehrfach kurz vor einem kompletten Zusammenbruch“

Erst vor kurzem habe er sich mit der Trauer um seine Mutter und dem Druck auf ihn als Mitglied der königlichen Familie auseinandergesetzt, sagte Harry dem "Telegraph". "Ich weiß überhaupt nicht, wie wir (Royals) normal bleiben. Ich habe keine Geheimnisse, ich war wahrscheinlich bei zahlreichen Gelegenheiten kurz vor einem kompletten Zusammenbruch", gestand der Prinz, der selten über seine persönlichen Erfahrungen spricht.

Promiflash-Video: Veto-Recht! Verbietet die Queen Prinz Harry die Hochzeit?

Neben der professionellen Behandlung habe ihm der Boxsport sehr geholfen, räumte Harry weiter ein. "Es ist wirklich gut, um Aggressionen herauszulassen. Das hat mich wirklich gerettet." Und als er angefangen habe, über seine Gefühle zu sprechen, habe er festgestellt, dass er "Teil eines ziemlich großen Clubs" sei und andere ermutigt, sich zu öffnen.

"Was wir versuchen ist, die Unterhaltung zu normalisieren, dass sich jeder hinsetzen, einen Kaffee trinken und sagen kann: "Weißt Du was, ich hatte einen echt beschissenen Tag. Kann ich Dir davon erzählen?"

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver
Mysteriöse Post an die Royals hält die Polizei in London in Atem. Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle sollen verdächtige Briefe mit einer Substanz erhalten …
Prinz Harry und Meghan erhalten verdächtigen Brief mit weißem Pulver
Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern
„Star Wars“ - Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern. Jedi-Ritter Luke Skywalker“ muss dafür allerdings auf den Boden bleiben. Das Universum muss warten.
Star-Wars-Held Mark Hamill bekommt seinen eigenen Stern
Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid
Weil sie auf einem Foto nach Ansicht mancher zu knapp bekleidet war, erntete Jennifer Lawrence viel Kritik. Das hat sie "extrem beleidigt", schreibt die Schauspielerin …
Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid
Miriam Milord ist die Bäckerin der Stars
Ob Justin Bieber, Rihanna oder der Kardashian-Klan - Miriam Milord hat für sie alle schon Kuchen gebacken. Die Düsseldorferin entwirft in ihrem New Yorker Laden die …
Miriam Milord ist die Bäckerin der Stars

Kommentare