+
Prinz Harry.

Bekenntnis zur deutschen Sprache

Prinz Harry: "Ich wollte, ich könnte Deutsch"

Wellington - Großbritanniens Prinz Harry würde gerne Deutsch sprechen können. Das sagte er zumindest am Montag beim Besuch einer Deutsch-Stunde in der Halfmoon-Bay-Schule in Neuseeland.

Die Lehrerin, die die Miniklasse auf der kleinen Insel Stewart per Video unterrichtet, fragte Harry, ob er Fremdsprachen spreche.

„Ich habe mal Französisch in der Schule gelernt, aber das meiste vergessen“, meinte er, und fügte hinzu: „Ich wollte, ich könnte Deutsch.“ Als Lehrerin Stephanie Michel den königlichen Gast fragte, wie er angesprochen werden wolle, meinte er: „Nur Harry, das ist in Ordnung. Harry mit einem deutschen Akzent.“ Der Prinz ist auf einem achttägigen Besuch in Neuseeland.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor

Kommentare