+
Prinz Harry reist nach Neuseeland. Foto: Mario Ruiz

Er verpasst Geburt von Royal Baby II

Prinz Harry lernt in Neuseeland Haka-Kriegstanz

Wellington - Prinz Harry wird bei seinem ersten Besuch in Neuseeland im Mai in die hohe Kunst des Kriegstanzes Haka eingewiesen. Und deshalb wird er die Geburt von Royal Baby II verpassen.

Der zweite Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles werde die Armee-Version der typischen Begrüßungszeremonie neuseeländischer Ureinwohner, der Maoris, lernen, teilte die Regierung mit.

Neuseeländische Sportler haben Haka in aller Welt bekannt gemacht: Sie schüchtern ihre Gegner vor Rugby- oder Fußballspielen mit lautem Geschrei und bedrohlichen Gesten ein. Zu dem Tanz gehört meist auch ein freches Zunge-Herausstrecken.

Der 30-Jährige wird am 9. Mai in der Hauptstadt Wellington erwartet. Prinz Harry reist nach einem vierwöchigen Armee-Einsatz in Australien an und will acht Tage bleiben. Er werde auch ein Rugbyspiel, einen Naturpark und das 2011 von einem Erdbeben schwer beschädigte Christchurch besuchen, teilte die Regierung weiter mit.

Vergangenes Jahr hatten Harrys Bruder William, dessen Frau Kate und Baby George die Neuseeländer bei einem Besuch begeistert.

YouTube Video Haka-Tanz vor Rugby-Spiel

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers
Nach acht Jahren Ehe gehen die Sprecherin und ihr Mann getrennte Wege. Nähere Gründe der einvernehmlichen Trennung wurden nicht bekannt.
Ehe-Aus bei "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers

Kommentare