1. Startseite
  2. Boulevard

Harry und Meghan „süchtig nach Drama“: Neues Buch befeuert Gerüchte über Royals-Paar

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

In ihrem neuen Buch mit dem verheißungsvollen Titel „The Palace Papers“ geht die Autorin Tina Brown mit Harry und Meghan hart ins Gericht. Von wahrer „Drama-Sucht“ ist die Rede.  

Montecito – Auch wenn Meghan Markle (40) und Prinz Harry (37) dem britischen Königshaus längst den Rücken gekehrt haben, spielt ihre Position in der Monarchie für Presse, Autoren & Co. noch immer eine große Rolle. In ihrem neuesten Werk schildert die Journalistin Tina Brown (68) unter anderem ihre Meinung zu den Sussexes und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.  

Harry und Meghan „süchtig nach Drama“: Neues Buch über das royale Paar

Erst vor wenigen Tagen hatten Meldungen die Runde gemacht, zwischen Meghan Markle und Prinz Harry könnte sich eine handfeste Ehekrise anbahnen. Mit ihrem Buch „The Palace Papers“ befeuert die britische Autorin Tina Brown diese Gerüchte ordentlich. Auch sie glaubt, dass der Enkelsohn von Queen Elizabeth (95) nahezu vollständig von seiner Ehefrau in Beschlag genommen wird und früher oder später aus seinem Alltag in den USA ausbrechen wollen könnte.

Brown vergleicht das Leben des Herzogspaares mit dem Lifestyle, den die US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow (49) mit ihrem Unternehmen Goop propagiert. Paltrow verkauft und bewirbt umstrittene Produkte rund um die Themen Wellness, mentale Gesundheit und Selbstoptimierung und musste dafür bereits heftige Kritik einstecken. Zu teuer und wirkungslos seien ihre angeblichen Heilmittelchen, die für ein besseres Wohlbefinden sorgen sollen. „Vielleicht wird er [Harry] eines Tages aufwachen und feststellen, dass er in einer ‚Goop-Welt‘ lebt, aus der er dringend heraus muss, um einfach in eine Kneipe zu gehen und seine Freunde zu treffen“, zitiert „The Sun“ die Autorin. Zudem attestiert sie Meghan und Harry eine regelrechte Sucht nach Drama. Sie könnten offenbar ihrer Ansicht nach nicht anders, als permanent Aufsehen zu erregen und die Klatschspalten zu füllen.

Meghan und Harry sitzen nebeneinander und schauen geradeaus (Symbolbild).
Wie Meghan und Harry wohl über Tina Browns neuestes Werk denken? (Symbolbild) © Chris Jackson/dpa

Harry und Meghan „süchtig nach Drama“: „Jedes Mal ist es wie eine Atombombe“

„Es ist wirklich erstaunlich, wie es jedes Mal, wenn einer der Royals eines dieser großen Interviews gibt, zu einer Katastrophe kommt. Jedes Mal ist es wie eine Atombombe. Das Oprah-Interview war absolut zerstörerisch für jede Beziehung, die Harry jemals mit seiner Familie haben könnte. Das Problem wurde noch schlimmer, als er seine Memoiren ankündigte, die später in diesem Jahr erscheinen sollen“, so Tina Brown.

Auch den royalen Rückzug von Prinz Harry und Meghan Markle lässt die 68-Jährige nicht unkommentiert. „Harry und Meghan hätten eine große Bereicherung für den Commonwealth sein können“, meint Brown. Sie hätten ihrer Meinung nach aber nicht verstanden, von welcher Tragweite die Plattform, die ihnen seitens des britischen Königshauses und Queen Elizabeth geboten wurde, tatsächlich war.

„The Palace Papers: Inside the House of Windsor, the Truth and the Turmoil“ soll Ende April erscheinen. Neben Meghan und Harry spielen darin auch Kate Middleton, Herzogin Camilla und die britische Monarchin höchstpersönlich dem Cover nach zu urteilen eine Rolle. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare