1. Startseite
  2. Boulevard

Entzieht die Queen Harry und Meghan den Titel? Es hätte nicht nur Nachteile

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Hartwig

Kommentare

Die Queen will offenbar durchgreifen. Harry und Meghan müssen möglicherweise um ihre Adelstitel bangen - doch es bietet sich eine andere, sehr reizvolle Option.

London - Die britische Königsfamilie kommt nicht zur Ruhe. Mit ihrem Rückzug aus dem britischen Königshaus, den sie offiziell verkündeten, sorgten Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle für einen Paukenschlag. Nun könnte dem Paar der Entzug der royalen Titel drohen. Gerüchten zufolge erwägt Queen Elizabeth II. diesen knallharten Schritt.

Der Monarchin stieß zuletzt bitter auf, dass Harry und Meghan die königliche Familie in keinem guten Licht dastehen ließen. Das erste Aufsehen erregende Interview von Prinz Harry und Gattin Meghan mit US-Talkmasterin Oprah Winfrey war gespickt mit Vorwürfen gegen die Royals. Besonders Harry kritisierte die eigene Familie in einer Doku erneut.

Queen soll Aberkennung erwägen: Meghan Markle soll um ihren Titel fürchten und Harry ermahnt haben

Nun soll Meghan Markle ihren Mann aufgefordert haben, die Verbalattacken gegen das britische Königshaus einzustellen. Und das wohl auch aus Angst, ihren Titel als Herzogin aberkannt zu bekommen. Seit ihrer Vermählung wurden Harry und Meghan zu Herzog und Herzogin von Sussex. Die Titel waren ein Hochzeitsgeschenk der Queen. 

Diese müssen Harry und Meghan unter Umständen wieder abgeben, der Gedanke daran soll vor allem die Herzogin von Sussex ängstigen. Laut dem Boulevardblatt Daily Mirror äußerte sich ein Hof-Insider wie folgt über Meghan: „Sie hat Harry gesagt, dass sie die Attacken auf die königliche Familie zurückfahren müssen - sie hat Angst, dass sie ihnen die royalen Titel wegnehmen, was ein PR-Desaster wäre.“

Entzieht die Queen Harry und dessen Ehefrau die Titel? Meghan könnte so Prinzessin werden

Doch was würde passieren, wenn die Queen Meghan wirklich den Herzoginnen-Titel entzieht? Die Folgen wären in diesem Fall gar nicht so dramatisch, wie Meghan sich das möglicherweise vorstellt. Denn durch die Hochzeit mit Prinz Harry ist ihr ein Titel sicher. Und der könnte künftig sogar noch klangvoller sein, als der einer Herzogin.

Falls Queen Elizabeth II. Ernst macht und ihrem Enkel Harry sowie Meghan das Hochzeitsgeschenk streicht, dürften sich beide nicht mehr Herzog und Herzogin von Sussex nennen. Allerdings ist Harry von Geburt an als Sohn von Prinz Charles ebenfalls ein Prinz. Diesen Titel verliert er nicht, vielmehr würde Meghan nach Aberkennung ihres Herzoginnen-Titels durch ihre Heirat mit Prinz Harry zur Prinzessin aufsteigen.

Eigentlich keine schlechten Aussichten für Harry und Meghan. Die Namen Prinz Harry und Prinzessin Meghan ließen sich unter Umständen noch besser vermarkten. (kh)

Auch interessant

Kommentare