+
Doch nicht das perfekte Paar? Prinz Harry und Herzogin Meghan

Skepsis bei den Royals

Prinz Harry: Sein Großvater riet ihm von Hochzeit mit Meghan ab - mit Lebensweisheit

Letztes Jahr die Märchenhochzeit, dieses Jahr die Geburt des kleinen Archie: Meghan und Harry scheinen gerade das perfekte Familienglück zu erleben. Doch anfangs soll nicht jeder aus der royalen Familie mit Harrys Auserwählter zufrieden gewesen sein. 

Nach außen könnte es wohl nicht schöner sein. So wurde die Traumheirat von Prinz Harry mit seiner Meghan gerade erst von der Geburt des kleinen Archie gekrönt. In regelmäßigen Abständen erfreut das royale Paar seine Fans seither mit süßen Posts ihres kleinen Sohnes.

Meghan, Harry und Baby Archie: Süßer Vatertags-Post

Den letzten Post veröffentlichten die frisch gebackenen Eltern erst vor wenigen Tagen, als in England Vatertag gefeiert wurde. So sieht man, wie Baby Archie versucht, Papas Finger mit seinem kleinen Händchen zu umklammern. „Einen ganz besonderen ersten Vatertag dem Herzog von Sussex“, heißt es in dem offiziellen Kommentar zu dem Bild. Und auch die Mutter des Kleinen wird in gewisser Weise geehrt. So trägt Harry auch selbstverständlich seinen Ehering. „Was für ein wunderschönes Bild“ und „wie wundervoll“, freuen sich die User.

Das perfekte Familienglück - könnte man meinen. Doch das scheinen einige weitaus kritischer zu sehen. Wie die dailymail berichtet, müsse sich Prinz Harry gar aus den eigenen Reihen spitzzüngige Kommentare über seine Angetraute anhören. Denn während der Prinz wohl früher noch die rosarote Brille aufhatte, sollen seine Familienmitglieder der Liaison mit Meghan schon um einiges skeptischer gegenübergestanden sein. 

Wurde Prinz Harry von Opa und Bruder vor Meghan gewarnt?

Gerade Prinz Philip, Harrys Großvater, zu dem der Prinz immer ein sehr enges Verhältnis gehabt haben soll, hat seinen Enkel angeblich sogar vor Meghan gewarnt. Grund dafür soll deren bürgerliche Herkunft oder noch viel mehr ihr Beruf gewesen sein. „Man datet Schauspielerinnen“, soll Prinz Philip Harrys Turtelei zu Beginn kommentiert haben. Aber „man heiratet keine Schauspielerinnen“.

Auch Prinz William soll vor der Verlobung seines Bruders noch lieber noch einmal extra nachgefragt haben, ob sich dieser auch wirklich sicher sei.

Zwar hat offiziell noch niemand zu diesen vermeintlichen Spitzen gegen Meghan Stellung bezogen, aber Harrys Reaktion darauf liegt ja eh auf der Hand - beziehungsweise um dessen Finger herum. Denn wie könnte er sich schöner zu seiner Frau und seiner kleinen Familie bekennen als mit seinem Vatertags-Post samt Ehering und dem Händchen seines Sohnes. 

Im vergangenen Jahr hat ein jugendlicher Rassist Prinz Harry bedroht. Ein Gericht verurteilte den 19-Jährigen nun dafür - er muss mehrere Jahre ins Gefängnis.

Vor Kurzem musste sich Meghan Markle auch die Läster-Attacke eines Moderators gefallen lassen. Und auch der amerikanische Präsident ließ sich vor seinem Staatsbesuch zu einem bösen Kommentar über die Herzogin verleiten, will jetzt aber nichts mehr davon wissen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harry und Meghan reden Klartext - neues Dokument zum „Megxit“ aufgetaucht
Harry und Meghan wollen sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen. Während bereits viel zum „Megxit“ spekuliert wurde, hat sich das Paar nun selbst zu Wort gemeldet. 
Harry und Meghan reden Klartext - neues Dokument zum „Megxit“ aufgetaucht
Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange – Ankündigung macht Fans Hoffnung
Model Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange. In einem Post bei Instagram weckt sie bei ihren Fans große Hoffnungen.
Gina-Lisa Lohfink räkelt sich an der Stange – Ankündigung macht Fans Hoffnung
Mareike Lerch sorgt mit Bild auf Instagram für Wirbel – Fans haben schlimmen Verdacht
Model Mareike Lerch von GNTM 2020 sorgt mit einem Bild bei Instagram für viel Wirbel. Nun haben ihre Fans einen schlimmen Verdacht.
Mareike Lerch sorgt mit Bild auf Instagram für Wirbel – Fans haben schlimmen Verdacht
Stuntman stirbt vor laufenden Kameras - Abschuss in selbst gebauter Rakete endet in Katastrophe
Ein dramatischer Zwischenfall hat sich bei Dreharbeiten in Kalifornien ereignet: Vor laufenden Kameras verunglückte Stuntman Mike Hughes in einer selbst gebauten Rakete.
Stuntman stirbt vor laufenden Kameras - Abschuss in selbst gebauter Rakete endet in Katastrophe

Kommentare