+
Prinz Harry denkt jeden Tag an seine verstorbene Mutter Lady Diana.

Prinz Harry tankt Kraft indem er an Diana denkt

London - Jeden Tag denkt Prinz Harry an seine Mutter. Wenn er sich fragt, was Lady Diana wohl getan hätte, kommt er besser durch den Tag, gestand er.

Prinz Harry (25) denkt jeden Tag an seine verstorbene Mutter Lady Diana und zieht Kraft aus der Frage, was sie in bestimmten Situationen getan hätte. “Ich tue es jeden Tag und ich denke, William ganz sicher auch: Was auch immer wir machen, wo wir sind und mit wem wir zusammen sind, wir fragen uns immer, was sie wohl tun würde, wenn sie jetzt bei uns wäre“, sagte der britische Prinz in einem Interview für den Sender ITV in Südafrika. Es sollte am Montag in Großbritannien ausgestrahlt werden.

“Das hält uns jeden Tag in Gang.“ Seine Mutter sei im positiven Sinne “verrückt“ gewesen und hätte auch schon mal die Zunge rausgestreckt oder bei ihren Hilfsprojekten mit den Kindern Fußball gespielt.

Harry und sein Bruder William (28) waren vergangene Woche in Südafrika unterwegs und besuchten dort unter anderem mehrere Hilfsorganisationen. “Wir hoffen, dass sie stolz auf uns wäre“, sagte William mit Blick auf die ehrenamtliche Arbeit der Brüder.

Lady Diana war 1996 bei einem Autounfall in Paris ums Leben gekommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare