Prinz Harry wird nicht im Irak eingesetzt

- London - Der britische Prinz Harry wird entgegen früheren Ankündigungen nun doch nicht im Irak eingesetzt. Das hat der Armeechef, General General Sir Richard Dannatt, entschieden. Begründung: In jüngster Zeit hätten sich die konkreten Hinweise auf eine extreme Gefährdung des jungen Leutnants im Irak erheblich verdichtet. <br><br> Filmbericht

Dannatt teilte mit, er sei eigens selbst in den Süden des Iraks gereist, wo rund 7200 britische Soldaten stationiert sind.

Der britische Prinz akzeptierte die Entscheidung der Armee mit Bedauern. Er sei sehr enttäuscht, hieß es in einer Stellungnahme von Clarence House, dem offiziellen Sitz seines Vaters, Prinz Charles. Zugleich betonte der Prinz, in der Armee bleiben zu wollen.

 Filmbericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare