+
Der dänische Prinz Henrik (75) mit seiner Frau, Königin Margrethe II. (69).

Prinz Henrik will mit 75 noch König werden

Kopenhagen - Der dänische Prinz und Regentengemahl Henrik will auch mit 75 gern noch König werden.

Wie die Zeitung “Berlingske Tidende“ am Freitag berichtete, hat der Ehemann von Königin Margrethe II. (69) sogar Chancen auf die Erfüllung seines kurz vor dem Geburtstag geäußerten Herzenswunsches.

Mehrere große Parlamentsparteien sprachen sich für eine diskrete “Beförderung“ des in Frankreich geborenen Henrik aus. Voraussetzung sei aber, dass die Königin offiziell ein entsprechendes Anliegen vorbringe.

Henrik hatte die Dänen in Interviews zu seinem 75. Geburtstag in dieser Woche mit seiner eigenwilligen Sicht auf fehlende Gleichberechtigung überrascht: Es sei an der Zeit, dass die Männer den Frauen gleichgestellt würden. Die Gemahlinnen von Regenten bekämen gewöhnlich den Titel “Königin“. Daher wolle er als Regentengemahl auch den Titel “König“ erhalten.

In der Vergangenheit hatte der Prinz sich beklagt, dass er beim jährlichen Neujahrsempfang nicht als protokollarische Nummer Zwei hinter der Königin, sondern erst hinter seinem Sohn Kronprinz Frederik (41) platziert sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Sieben Jahre ist es inzwischen her, dass sich Sarah und Pietro Lombardi bei DSDS kennenlernten. Wilde Gerüchte um ihre Zukunft machen gerade die Runde. 
Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Es gibt viele schöne Orte, an denen man seinem Partner einen Heiratsantrag machen kann. Einen wunderschönen Ort hat sich nun Patrick Lindner ausgesucht.
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Mit ihren 17,3 Millionen Instagram-Abonnenten ist Emily Ratajkowski eines der beliebtesten Supermodels weltweit. Jetzt ist ein verdächtiges Bild aufgetaucht.
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit
Schlager-Queen Helene Fischer hat sich zum Echo-Eklat geäußert. Auf Facebook bricht sie ihr Schweigen.
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit

Kommentare