Tod Prinz Philips

Queen trennt Harry und William bei Prinz Philips Beerdigung - klare Palast-Ansage zum Brüder-Zwist

  • Julia Hanigk
    vonJulia Hanigk
    schließen
  • Deutsche Presse-Agentur
    schließen

Zur Beerdigung ihres verstorbenen Großvaters Prinz Philip werden Prinz Harry und sein Bruder Prinz William wieder aufeinandertreffen. Sie werden aber nicht nebeneinander gehen.

London - Am 17. April wird die Beerdigung des verstorbenen Queen-Gemahls Prinz Philip stattfinden. Gleichzeitig wird das Ereignis das erste Zusammentreffen der beiden Brüder Prinz Harry und Prinz William seit dem umstrittenen TV-Interview mit Harry und seiner Frau Meghan sein.

Prinz Harry und Prinz William: Auf der Beerdigung getrennt voneinander

Prinz Harry kehrte seinen royalen Pflichten bekanntlich den Rücken und zog mit seiner Frau Meghan Markle nach Amerika. Spätestens seit dem Interview der beiden mit der US-Talkmasterin Oprah Winfrey, in dem die beiden schwere Anschuldigungen gegen den Palast erhoben, wird von den zerstrittenen Brüdern berichtet. Bei Vielen weckte das Zusammentreffen auch Hoffnungen auf eine Versöhnung.

Der ehemalige britische Premierminister John Major sagte der BBC sogar: Die „geteilte Trauer derzeit über den Tod ihres
Großvaters ist in meinen Augen die ideale Gelegenheit“ für eine Aussöhnung.

Prinz William und Prinz Harry 2019 in offizieller Uniform.

Prinz Harry und Prinz William: Vier Meter Abstand - Entzweit die Queen die Brüder bewusst?

Immer mehr Details über Prinz Philips Trauerfeier sind bekannt. So werden Harry und William nicht Seite an Seite
hinter dem Sarg hergehen, sondern getrennt von Peter Phillips, dem Sohn der Queen-Tochter Prinzessin Anne. Damit, so spekulierten Medien, wollte die Königin wohl sichtbare Spannungen zwischen den Brüdern vermeiden. Allerdings: Auch bei der Beerdigung ihrer Mutter, Prinzessin Diana, 1997 liefen die Prinzen-Brüder nicht nebeneinander hinter dem Sarg her. Es kann sich also auch genauso um ein gängiges höfisches Prozedere handeln. Hinzu kommen nun noch die geltenden Abstandsregelungen, sodass die Prinzen vier Meter voneinander entfernt gehen werden. Wie die britische „Sun“ berichtet, fügte ein Sprecher des Königshauses hinzu: „Alle Vorkehrungen werden den Wünschen des Herzogs entsprechend getroffen. Ihre Majestät trifft die endgültige Entscheidung.“

Royal Family bei Prinz Philips Beerdigung in Zivilkleidung

Zudem wird gemutmaßt, dass sich die Queen wegen der in dem Interview geäußerten Rassismus-Vorwürfen dafür entschied, keine Uniformen bei der Beerdigung zuzulassen. Harry wäre sonst der einzige Royal aus dem engeren Familienkreis in Zivilkleidung gewesen. Er musste seine militärischen Titel inzwischen abgeben. Die Männer sollen demnach einen sogenannten „Morning Coat“
oder „Cutaway“ tragen, das Gegenstück zum Frack, der nur für abendliche Anlässe vorgesehen ist. (jh)

Rubriklistenbild: © Stephen Lock/IMAGO

Auch interessant

Kommentare