Palast-Mitteilung

Prinz Philip (99) am Herzen operiert: Queen-Ehemann im Krankenhaus

  • Hannes Niemeyer
    vonHannes Niemeyer
    schließen

Schon seit dem 16. Februar befindet sich Prinz Philip im Krankenhaus. Nach seiner Verlegung gibt es nun eine überraschende News: Der 99-Jährige wurde am Herzen operiert!

London - Seit Tagen sorgen sich die Fans der Royals um den Gesundheitszustand von Prinz Philip. Nun gibt es Neuigkeiten vom Ehemann der Queen, der sich seit dem 16. Februar im Krankenhaus befindet: Der 99-Jährige wurde am Herzen operiert. Das gab der Buckingham Palace nun in einer Mitteilung bekannt.

Mitte Februar wurde Prinz Philip nachdem er über Unwohlsein geklagt hatte ins King Edward VII‘s Hospital eingeliefert. Zunächst hieß es, das ganze sei eine reine „Vorsichtsmaßnahme“. Später wurde bekannt, dass er sich dort einer Behandlung wegen eines nicht weiter spezifizierten Infektes unterziehe. Von Seiten des Königshauses hieß es seitdem immer, dem Prinzen ginge es den Umständen entsprechend gut. Besuche seines Sohnes Prinz Charles und von Enkelsohn William versetzten die Fans aber in neue Sorge.

Prinz Philip: Queen-Ehemann am Herzen operiert - erst kürzlich wurde er in anderes Krankenhaus verlegt

Zu Beginn der Woche teilte der Palast dann überraschend mit, dass der Ehemann von Queen Elizabeth II in das St. Bartholomew‘s Hospital verlegt wurde. Die Klinik gilt als sehr renommiertes Herzzentrum. Als Grund wurde angegeben, dass man dort zusätzlich zur bereits bekannten Infektion auch eine Vorerkrankung am Herzen untersuchen wolle. Nun folgte die Nachricht, dass Prinz Philip operiert wurde.

Der Eingriff fand wohl am Mittwoch statt und sei gut verlaufen. „Der Herzog hat sich gestern im St. Bartholomäus-Krankenhaus einem erfolgreichen Eingriff wegen einer Vorerkrankung am Herzen unterzogen“, hieß es in der offiziellen Mitteilung. Zur Behandlung und Erholung werde er nun noch einige weitere Tage in der Klinik verbringen. Schon jetzt ist es der längste bisher bekannte Krankenhaus-Aufenthalt von Prinz Philip.

Der Monarch, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag plant, hatte in den vergangenen Jahren immer wieder gesundheitliche Probleme. Seit etwa 30 Jahren soll er an einer unbekannten Herzerkrankung leiden, wie die Dailymail berichtete. Öffentlich wurde die Erkrankung im Jahr 2007, 2011 folgte eine Operation am Herzen, da Prinz Philip über Schmerzen an der Brust klagte. Da die Arterie des Prinzen verstopft war, wurde dem damals 90-Jährigen ein Stent gesetzt.

Rubriklistenbild: © Pool / i-Images via www.imago-images.de

Auch interessant

Kommentare