+
Prinz Philip (Archivfoto)

Nach Blasenentzündung

Prinz Philip nimmt wieder Termine wahr

London - Prinz Philip (91) ist wieder fit: Der Herzog von Edinburgh, Ehemann der britischen Königin, hat sich von seiner Blasenentzündung erholt.

Er und will an diesem Samstag an der traditionellen Parade zum Geburtstag der Queen, „Trooping the Colour“, teilnehmen.

„Dass er wieder Verpflichtungen wahrnimmt, ist ein Indiz dafür, dass er wieder auf den Beinen ist“, sagte ein Palast-Sprecher am Freitag, ohne den Gesundheitszustand weiter kommentieren zu wollen.

Philips erster offizieller Termin seit seiner Entlassung aus dem Krankenhaus vor einer Woche sollte bereits am Freitagabend ein Dinner mit hochrangigen Offizieren im Buckingham Palast sein.

Die Blasenentzündung hatte er sich wahrscheinlich bei der Bootsfahrt am ersten Juni-Wochenende zur Feier des Diamantenen Thronjubiläums seiner Ehefrau Elizabeth II. (86) geholt. Deswegen hatte er einen Teil der Feierlichkeiten versäumt. Die Queen und Philip sind seit fast 65 Jahren verheiratet. Traditionell nimmt Philip die „Trooping the Colour“-Parade an der Seite der Königin ab.

dpa

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paul McCartney kündigt neues Album an
Wenn eine Pop-Legende wie Paul McCartney Geburtstag feiert, erwartet man als Fan nicht unbedingt selbst ein Geschenk. Doch diesmal, zum 76. des Ex-Beatles, kommt es so: …
Paul McCartney kündigt neues Album an
Ariana Grande und Pete Davidson sind verlobt
Haben sie sich verlobt - oder doch nicht? Tagelang gab es Wirbel um Ariana Grande und Pete Davidson. Er hat es nun bestätigt.
Ariana Grande und Pete Davidson sind verlobt
Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen
Helene Fischer kennt man eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen: So haben Sie Helene Fischer wohl noch nie gesehen
Neuseelands Regierungschefin bringt Mädchen zur Welt
Neuseelands amtierende Premierministerin Jacinda Ardern ist Mutter geworden. Sie sei nicht die erste Frau, die "Multitasking" machen müsse, erwiderte die 37-Jährige …
Neuseelands Regierungschefin bringt Mädchen zur Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.