Queen Elizabeth
+
Queen Elizabeth II. bedankte sich emotional für die Glückwünsche zu ihrem 95. Geburtstag.

Zu ihrem 95. Geburtstag

Queen bedankt sich für Glückwünsche - und wird wegen Trauer um Prinz Philip ungewohnt emotional

  • Judith Braun
    vonJudith Braun
    schließen

Queen Elizabeth II. bedankt sich offiziell für zahlreiche Geburtstagsglückwünsche aus aller Welt. In ihrem Statement wird sie ungewohnt emotional.

London - Queen Elizabeth II. durchlebt eine schwere Zeit: Am vergangenen Samstag (17. April) trug sie ihren verstorbenen Ehemann, Prinz Philip, zu Grabe. Er hatte für seine Trauerfeier bereits vorher einen Streich geplant. Nur vier Tage später wurde sie 95 Jahre alt und verzichtete aus Gründen der Trauer und wegen der anhaltenden Corona-Pandemie auf eine Geburtstagsfeier im großen Stile. Dennoch ließen es sich die Menschen nicht nehmen, der Monarchin zu ihrem Ehrentag zu gratulieren. Für diese Glückwünsche bedankte sich die Witwe nun und reagierte dabei ungewohnt emotional.

Nach Tod von Prinz Philip: Queen Elizabeth II. reagiert ungewohnt emotional

Nach 73 Jahren Ehe war es für die Queen der erste Geburtstag, den sie ohne ihren geliebten Ehemann verbrachte. Das unter normalen Umständen freudige Ereignis wurde von der Trauer um Prinz Philip überschattet. Dennoch bedankte sich Queen Elizabeth auf dem offiziellen Instagram-Account der Royal Family bei den Gratulanten aus aller Welt. „Ich habe zu meinem 95. Geburtstag viele Glückwünsche erhalten, die ich sehr zu schätzen weiß“, so der Beginn eines offiziellen Statements aus dem Buckingham Palast. Doch bereits im zweiten Satz rückt sie ihren Ehrentag in den Hintergrund und findet emotionale Worte zu dem schweren Verlust ihres Ehemanns.

„Während wir uns als Familie in einer Phase von großer Trauer befinden, war es für uns ein großer Trost, all die Ehrungen für meinen Ehemann zu sehen und zu hören von Menschen aus dem Vereinten Königreich, dem Commonwealth und aus der ganzen Welt. Meine Familie und ich bedanken uns für all die Unterstützung und Freundlichkeit, die uns in diesen Tagen zuteil wurde“, so die Queen. Mit ihrem letzten Satz findet sie schließlich nochmals ungewöhnlich rührende Worte: „Das hat uns sehr berührt und wird uns weiter daran erinnern, dass Philip in seinem Leben eine so außergewöhnliche Bedeutung für unzählige Menschen hatte.“

Nach Tod von Prinz Philip: Queen zeigt sich sehr persönlich

Durch die Trauer um ihren Ehemann zeigt die Queen eine sehr persönliche Seite von sich. Das bringt sie vor allem dadurch zum Ausdruck, dass sie in ihrem Statement nicht den offiziellen Namen des Herzogs von Edinburgh verwendet, sondern ihn schlicht bei seinem Vornamen „Philip“ nennt. Kurz nach seinem Tod schockierte jedoch der nächste Todesfall die Royals. Ein langjähriger Mitarbeiter ist gestorben. (jbr)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare