Er war für seinen Humor bekannt

Prinz Philip (†99): Kleiner Streich bei seiner Beerdigung – diesen Spaß hatte er offenbar zuvor selbst geplant

  • Judith Braun
    vonJudith Braun
    schließen

Die Welt verabschiedete sich von dem verstorbenen Prinz Philip. Der für seinen Humor bekannte Ehemann von Queen Elisabeth II. verabschiedete sich mit einem Augenzwinkern.

London - Wenige Wochen vor seinem 100. Geburtstag ist Prinz Philip, der Ehemann von Queen Elizabeth, gestorben. Die Trauer ist noch immer weltweit groß und seine Beerdigung am vergangenen Samstag (17. April) wurde von vielen Menschen vor dem TV begleitet. Sogar Prinz Harry reiste aus seiner Wahlheimat USA an und überraschte nach dem skandalösen Interview mit Oprah Winfrey durch einen innigen Moment mit seinem Bruder Prinz William.

Philips Trauerfeier wurde bereits seit 20 Jahren geplant - und von ihm selbst mitgestaltet. Von dem speziell designten Leichenwagen bis hin zur Musikauswahl, die der Prinz selbst ausgesucht hat. Den Gitarristen und Komponisten William Lovelady hat er persönlich darum gebeten, die Worte des Psalm 104 musikalisch zu untermalen, wie 24royal* berichtet. Alles wurde bereits zu seinen Lebenszeiten mit ihm abgesprochen. Dabei behielt er seine humorvolle Persönlichkeit bis zum Schluss bei - und verabschiedete sich letztendlich bei seiner Beerdigung mit einem Augenzwinkern in Form eines überraschenden Streiches.

Prinz Philip: Kleiner Streich bei Beerdigung - diesen Spaß hatte er vorher selbst geplant

Seine Beerdigung endete nämlich mit einem einzigartigen Moment und auf eine für ihn typische besondere Art und Weise. Wie Bunte.de berichtet, wurde - als Philips Sarg in die Familiengruft in der St. George Chapel herabgelassen wurde - eine andere Melodie gespielt als üblich. Es wurde demnach nicht nur zum Zapfenstreich geblasen, sondern es ertönte eine Militär-Melodie, die üblicherweise dazu aufruft, sich für den Kampf zu rüsten.

Als bekanntes Ritual wird diese Melodie oft bei einer Navy-Beerdigung gespielt, für die Beerdigung eines Royals ist sie jedoch eher ungewöhnlich. Man kann es deshalb auch als Augenzwinkern von Prinz Philip verstehen, indem der ehemals tatkräftige Herzog von Edinburgh in einem Moment, in dem es eigentlich um das Ende des Lebens geht, zur Aktion aufruft.

Prinz Philip: Kommt es nach seiner Beerdigung zur Aussöhnung zwischen seinen Enkeln?

Während die ganze Welt von dem Ehemann der Queen Abschied nahm, standen auch immer wieder seine beiden Enkel Prinz Harry und Prinz William im Fokus der Öffentlichkeit. Ob die Beerdigung gleichzeitig eine Chance der Aussöhnung zwischen den beiden sein würde? Gerüchten zufolge soll Prinz Harry jedoch bereits am vergangenen Montag (19. April) wieder zu seiner schwangeren Ehefrau Meghan Markle und Sohn Archie geflogen sein. (jbr) *24royal st ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Hannah Mckay

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare