Prinz Philip verbringt zweite Nacht im Krankenhaus

London - Prinz Philip, der Ehemann der Queen, hat eine zweite Nacht im Krankenhaus verbracht. Ärzte untersuchten am Samstag den Gesundheitszustand des 86-Jährigen, der am Donnerstag wegen einer Atemwegsinfektion in die Klinik King Edward VII. in der Londoner Innenstadt gebracht wurde.

Sie sollten über eine mögliche Entlassung entscheiden, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Es wurde erwartet, dass der Herzog von Edinburgh, so sein offizieller Titel, über das Wochenende in der Klinik bleiben wird. Der Krankenhausaufenthalt wurde jedoch als Vorsichtsmaßnahme und nicht als Notfall eingeschätzt.

Prinz Philip ist seit mehr als 60 Jahren mit Königin Elizabeth II. verheiratet. Ihm wird generell eine robuste Gesundheit zugeschrieben. Erst vorvergangene Woche hatte Philip, der im Juni 87 wird, den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und dessen Frau Carla bei einem Staatsbesuch in der britischen Hauptstadt empfangen. Seine Termine für kommende Woche hat der Buckingham Palast bisher nicht abgesagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Très belle, Michelle! Schlagerstar in der Philharmonie
München - Dieser Frau verzeiht man fast alles – sogar, dass sie sich beim Bohlen-Unfug „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL als Jurorin verdingt. Das ist kein …
Très belle, Michelle! Schlagerstar in der Philharmonie
Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer
Die Hochburgen mögen Köln, Mainz oder Düsseldorf sein, aber auch in Berlin weiß man, wie Karneval geht.
Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer
Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig
Blauer Himmel und eine schwebende Karnevalskönigin - in Venedig ist wieder Karneval, Zeit der Masken und extravaganten Kostüme.
Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig
3. Weltmeisterschaft im Treppenlaufen
Der beste Mann läuft langsamer als im vergangenen Jahr, die schnellste Frau verbessert ihre Zeit. Eine Qual ist es allemal. Nach dem Treppenläufer-Marathon heißt es …
3. Weltmeisterschaft im Treppenlaufen

Kommentare