Prinz William bei Fitness-Test

- London - Prinz William (23) hat einen Vorgeschmack auf die Strapazen seiner Ausbildung in der Militärakademie Sandhurst bekommen. Die Nummer zwei der britischen Thronfolge musste bei einem Auswahltest vier Tage Fitness, Mut und Intelligenz beweisen. Wie britische Zeitungen berichteten, hatte William zum Beispiel 44 schnelle Liegestütze und 50 Bauchmuskel-Übungen zu absolvieren. Zum krönenden Finale kam am Freitag die offizielle Zulassung: Sein Vater Prinz Charles sei "sehr stolz", teilte der Hof nach der Aufnahme des 23-Jährigen mit.

William tritt im Januar in Sandhurst in die Fußstapfen seines jüngeren Bruders Harry (21). Für Harry ging der Drill der Akademie mit Stiefelputzen und Langstreckenmärschen schon im Frühjahr los. Die harte Schule einer Militärlaufbahn gehört im britischen Königshaus zur Familienehre: Auch Prinz Charles und dessen Vater, Prinz Philip, absolvierten eine Offiziersausbildung.

Mit einem schwarzen Helm auf dem Kopf balancierte William im olivgrünen Militäroverall bei der Aufnahmeprüfung über hohe Balken und rannte durchs Gelände. Einer der Ausbilder in Westbury (SüdwestEngland) lobte den Thronanwärter in den höchsten Tönen: "Er hat sich als eine geborene Führungsfigur gezeigt."

Wie der "Daily Mirror" berichtete, hatte Harry dem großen Bruder bei einem Anruf vorher "viel Glück" gewünscht. Scherzhaft habe er hinzugefügt, dass er nach seinem eigenen Abschluss als Offizier im April einen Grund zur Rückkehr finden werde, damit der Rekrut William ihn militärisch grüßen müsse. Die Militärzeit der beiden Prinzen überschneidet sich zwar, aber sie sollen in unterschiedlichen Teilen der Akademie wohnen.

Die britische Presse spekulierte noch am Freitag, dass Williams Armee-Training eine harte Probe für die Freundschaft zu Kate Middleton bedeuten dürfte. Die strengen Regeln verbieten den Neuankömmlingen fünf Wochen lang alle Handygespräche. William ist mit Kate Middleton seit seinem Studium befreundet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Look, neues Album: Katy Perry ist zurück
Katy Perry ist wieder da. Bald erscheint ihr neues Album. In Berlin gab es jetzt einen Vorgeschmack.
Neuer Look, neues Album: Katy Perry ist zurück
"Drogen oder Alkohol" am Steuer: Tiger Woods verhaftet
Golf-Star Tiger Woods hat Ärger mit der Polizei. Mehrere Medien berichten von einer Festnahme - wegen Alkohol am Steuer. 
"Drogen oder Alkohol" am Steuer: Tiger Woods verhaftet
Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen
Früher war er einer der erfolgreichsten Sportler der Welt. Zuletzt war es still geworden um Tiger Woods. Jetzt soll der Ex-Superstar in Konflikt mit dem Gesetz gekommen …
Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen
Katy Perry will ihr Handy sonntags ausmachen
Die US-Sängerin kann sich mit ihren 32 Jahren noch an die Zeiten erinnern, als es noch keine Smartphones und Soziale Netzwerke gab. Und dass das Leben damals nicht …
Katy Perry will ihr Handy sonntags ausmachen

Kommentare