+
Die britischen Prinzen Harry und William haben ein Herz für Tiere - und keines für Jagdwilderer.

„Die Zeit verrinnt"

Prinz William forciert Kampf gegen Jagdwilderei

London - Prinz William macht Druck bei seinem Kampf gegen den illegalen Handel mit Elfenbein und anderen Teilen von gewilderten Tieren.

In einem Gastbeitrag für die Zeitung „Daily Telegraph“ schrieb der 32-Jährige am Samstag, „die Zeit verrinnt“. Wilderei und illegaler Handel drohten, einige der faszinierendsten Kreaturen in der Natur, darunter Elefanten und Nashörner, auszurotten. William will Anfang Dezember in Washington an einem Forum der Weltbank zum Thema Wilderei von Großwild in Afrika und Asien teilnehmen.

Vor allem sollen dort Maßnahmen, wie der Handel mit Teilen von Tieren über Staatsgrenzen hinweg eingedämmt werden. In vielen Ländern ermöglicht die Korruption in Behörden den organisierten Wilderern ihr illegales Millionengeschäft. In einigen Nationalparks müssten die Ranger bereits gegen bis an die Zähne bewaffnete Wilderer vorgehen.

William & Kate: Alle Fakten über das Traumpaar

William & Kate: Alle Fakten über das Traumpaar

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Zum allerersten Mal hat sich Prinz Harry gemeinsam mit seiner  Meghan Markle ablichten lassen. Die beiden sollen seit über einem Jahr ein Paar sein, öffentliche …
Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise

Kommentare