1. Startseite
  2. Boulevard

Prinz William und Prinz Harry: Nach öffentlichem Auftritt - Körpersprachenexperte analysiert eindeutige Geste

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Prinz William und Prinz Harry im Kensington Palast - sie enthüllten am 1. Juli die Statue von Prinzessin Diana
Prinz William und Prinz Harry im Kensington Palast - sie enthüllten am 1. Juli die Statue von Prinzessin Diana © Yui Muk/Pool PA/AP/dpa

Im Kensington Palast wurde Prinzessin Diana eine Statue gewidmet, die von ihren Söhnen William und Harry enthüllt wurde. Haben sich die Brüder wieder versöhnt?

London - Es war ein wichtiger Tag für Prinz William und Prinz Harry. Im Garten des Kensington Palast wurde am 1. Juli die Statue von Prinzessin Diana enthüllt. Seit zwei Jahren wurde an der Statue gearbeitet - nun ist sie fertig. Ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry haben sie im kleinen Kreise der Familie enthüllt. An diesem Tag wäre ihre Mutter auch 60 Jahre alt geworden. Die Welt blickte auf die Prinzen - denn Medienleute, wie auch Zuschauer, wollten wissen, ob sich das Verhältnis zwischen den Brüdern seit ihrem letzten Treffen geändert hat. Ein Körpersprachen-Experte hat ihr Verhalten genauer beobachtet.

Prinz William und Prinz Harry: Haben sich die Brüder wieder versöhnt?

In den letzten Monaten herrschte Unruhe im Buckingham Palast in London. Vom Harry und Meghan-Enthüllungsinterview bei Oprah Winfrey bis hin zur Beerdigung von Prinz Philip und vielen Vorwürfen von ehemaligen Palastmitarbeitern. Die royale Familie musste in letzter Zeit viel durch machen - umso wichtiger schien es den Brüdern, diese Situationen an diesem Tag nicht nochmal aufkommen zu lassen. Denn sie wussten, dass die Medien nur darauf warteten, dass sie ein Zeichen ihrer Versöhnung zeigten.

Körpersprachen-Experte Dirk W. Eilert nahm ihr Verhalten genauer unter die Lupe und ist sich sicher: „Was deutlich zu erkennen ist: Harry sucht immer wieder den Blickkontakt, lächelt William an, scherzt kurz. Das sind Momente, die als Reparaturversuche bezeichnet werden. William meidet hingegen eher den Blickkontakt. Er lächelt nur sozial, während bei seinem Bruder auch die Augen lachen – ein Zeichen echt gefühlter Freude“, ist er sich sicher im Interview mit Bild. Prinz Harry gab sich große Mühe, immer wieder einen Schritt auf seinen Bruder zuzugehen.

Körpersprachen-Experte ist sich sicher: Prinz Harry setzte eindeutige Signale

Wie Szenen aus dem Kensington Palast zeigten, scherzte Prinz Harry ab und zu mit seinem Bruder - doch William reagierte vielleicht nicht so, wie es sich Harry wünschte. Drehte sich sogar weg. „Es fehlt die sogenannte Positivitätsresonanz bei William, die ein Ausdruck wechselseitiger Annäherung wäre. Die Abwesenheit von Positivitätsresonanz zeigt laut Studien an, dass es Risse in der Beziehung gibt“, so Körpersprache-Experte Dirk W. Eilert im Interview mit Bild. Während der Enthüllung soll es ebenfalls mehrere Anzeichen von Harry gegeben haben: „Während William mit seinem kompletten Körper und dem Blick der Statue zugewendet ist, guckt Harry zwar zur Statue, sein Körper und ebenso seine Füße sind aber seinem Bruder zugewandt.“ Also doch keine Versöhnung?

Prinz Harry suchte Kontakt zu seinem Bruder - Prinz William setzte auf Distanz

Überspielte vielleicht auch Prinz Harry die Situation, weil er selbst angespannt war? Harry blickte zur Statue, doch seine unteren Körpersegmente, etwa die Füße, sind in Richtung William gedreht. Bedeutet für den Körpersprachen-Experten: „In den meisten Situationen richten Menschen ihren Blick und Körper in die gleiche Richtung aus, nämlich in die ihrer Aufmerksamkeit. Doch das ist nicht immer der Fall“. Für Eilert ist es ein klares Signal, dass Prinz Harry den Kontakt zu seinem Bruder suchte. „Um zu erkennen, wohin eine Person seine größte Aufmerksamkeit richtet, gilt es also hauptsächlich auf die unteren Körpersegmente zu achten und beispielsweise nicht nur die Haltung von Kinn und Brustkorb“, so der Experte.

Doch Prinz William scheint davon nicht ganz überzeugt gewesen zu sein: „Er scheint noch nicht bereit zu sein, sich anzunähern und auszusöhnen. Hier werden weitere Annäherungsversuche auf Harrys Seite notwendig sein, die seinem Bruder zeigen, dass ihm die Verbindung zwischen ihnen wichtig ist“, so Dirk W. Eilert.

Auch interessant

Kommentare