Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Herzogin Kate wurde von den Neuseeländern herzlich empfangen.

Royale Reise in Neuseeland

Begeisterter Empfang für Prinz William und Kate

Wellington - Tausende Neuseeländer haben Prinz William und Ehefrau Kate einen begeisterten Empfang bereitet und das royale Paar mit Blumen und Geschenken überhäuft.

Am vierten Tag ihrer Neuseeland-Reise haben der britische Prinz William und seine Ehefrau Catherine die Kleinstadt Blenheim in Aufregung versetzt. Viele der 30.000 Einwohner der Kleinstadt im Nordosten der Südinsel waren auf den Beinen, um beim Rundgang des Paars durch den Ort einen Blick auf die Royals zu erhaschen. Einige von ihnen sicherten sich bereits um 4.30 Uhr die besten Plätze entlang den Absperrungen.

Krankes Baby niest Herzogin Kate an - sie nimmts gelassen

"Es ist einfach unglaublich, dass sie nach Blenheim gekommen sind", sagte Vicky King nach einem kurzen Gespräch mit der Herzogin. "Ich war wirklich nervös, aber sie ist eine Mutter wie ich." Es sei einfach gewesen, mit ihr ins Gespräch zu kommen. Kings neun Monate alter Sohn Alton musste niesen, als sich Kate zu ihm herunterbeugte. "Sie sagte 'Ach, du meine Güte' und kicherte", berichtete die Neuseeländerin. Sie habe sich dann bei Kate für die Erkältung ihres Baby entschuldigt.

William und Kate gedachten in Blenheim auch der Opfer des Ersten Weltkriegs. An einem Denkmal legten sie einen Blumenkranz nieder. Anschließend trafen sie den neuseeländischen Regisseur Peter Jackson und besichtigten ein Flugzeugmuseum, dass der Filmemacher ("Herr der Ringe") mit aufgebaut hat. Der britische Thronfolger, der als Hubschrauberpilot in der Royal Air Force diente, fand vor allem an einem historischen Doppeldecker Gefallen. "Sie ist perfekt, starte sie", scherzte William aus dem Cockpit der Maschine heraus.

Prinz William und Herzogin Kate enthüllten Protrait der Queen

In Neuseelands Hauptstadt Wellington enthüllten die jungen Royals dann noch ein Porträt von Williams Großmutter Queen Elizabeth II. Die jungen Eltern bereisen das Land mit ihrem acht Monate alten Sohn George. Der kleine Prinz hatte am Mittwoch in einer Krabbelgruppe seinen ersten offiziellen Termin mit Bravour gemeistert. Den Rest des Aufenthaltes soll die Nummer drei der britischen Thronfolge bei ihrer spanischen Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo bleiben, während Kate und William ihr Besuchsprogramm absolvieren.

Zweite Station der Reise ist ab dem 16. April Australien, der Rückflug nach London ist für den 25. April vorgesehen.

AFP/dpa

Prinz William, Kate und Baby George auf royalen Reisen

Prinz William, Kate und Baby George auf royaler Neuseelandreise

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Der Fußballstar und Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft, Wayne Rooney, und seine Ehefrau Coleen (beide 31) erwarten ihr viertes Kind.
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Wie "Libération" berichtet, stellte der heute 53-jährige Brad Pitt 2008 die Lichtspezialistin Soudant ein. Wegen unbezahlter Rechnungen und Rufschädigung muss ihr Pitt …
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe
John Lennons Witwe ist vor Gericht gezogen, weil ein Hamburger Kneipier seinen Laden "Yoko Mono Bar" nannte. Die New Yorker Künstlerin bekam Recht, der Bar-Besitzer will …
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe
„Lesben werden nicht aus Versehen schwanger“
Die Musikerin Beth Ditto möchte ihr erstes Baby bekommen. Doch das geht nicht ohne Planung.
„Lesben werden nicht aus Versehen schwanger“

Kommentare