Der kleine George weiß schon, wie es geht: Formvollendet winkt er auf dem Arm seines Vaters in die Menge. Foto: Facundo Arrizabalaga
1 von 5
Der kleine George weiß schon, wie es geht: Formvollendet winkt er auf dem Arm seines Vaters in die Menge. Foto: Facundo Arrizabalaga
George lernt gleich sein Schwesterchen kennen. Foto: Andy Rain
2 von 5
George lernt gleich sein Schwesterchen kennen. Foto: Andy Rain
Prinz William verlässt strahlend das Krankenhaus nach der Geburt seiner Tochter. Foto: Hannah Mckay
3 von 5
Prinz William verlässt strahlend das Krankenhaus nach der Geburt seiner Tochter. Foto: Hannah Mckay
Prinz William braust los, um den kleinen George zu holen. Foto: Facundo Arrizabalaga
4 von 5
Prinz William braust los, um den kleinen George zu holen. Foto: Facundo Arrizabalaga
Prinz William will dem kleinen George sein neues Schwesterchen zeigen. Foto: Hannah Mckay
5 von 5
Prinz William will dem kleinen George sein neues Schwesterchen zeigen. Foto: Hannah Mckay

Prinz William bringt Prinz George zur Schwester

London (dpa) - Unter dem Jubel von Schaulustigen und Royalisten hat Prinz William am Samstag sein Söhnchen George ins Krankenhaus im Londoner Stadtteil Paddington geholt.

Dort hatte Williams Frau Kate wenige Stunden zuvor ein Mädchen zur Welt gebracht. Die kleine Schwester von George wog bei ihrer Geburt 3714 Gramm. Es ist das zweite Kind des Paares.

"Ich bin sehr glücklich", sagte der wie Sohn George in einen blauen Pullover gekleidete William vor Hunderten Journalisten vor dem privaten Lindo-Flügel des St. Mary's Hospitals. Vor dem Krankenhaus machten Spekulationen die Runde, dass die gesamte Familie noch am Tag der Entbindung das Krankenhaus wieder verlassen könnte.

Die Geburt des Mädchens wird in ganz Großbritannien groß gefeiert. Königin Elizabeth II., als Monarchin zuerst über den Neuankömmling informiert, hatte sich auf einem offiziellen Termin in Nordengland in einem pinkfarbenen Mantel der Öffentlichkeit gezeigt. Medien werteten dies als möglichen Tribut an die Ankunft ihres fünften Urenkels.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen
Hübsch ist anders: Wer das Getränk Kombucha selbst ansetzen möchte, hat es mit einem labberigen Pilz zu tun. Der Geschmack überzeugt aber Anhänger wie Trendbewusste. Ob …
Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen
Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden
Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige Impulse geben, wird oft …
Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden
Wie mutige Expeditionen die Modewelt beeinflussen
Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige Impulse geben, wird oft …
Wie mutige Expeditionen die Modewelt beeinflussen
Rock-Stars im Herbst: Glockenform und Kellerfalten
Die Sanduhr gilt als Symbol für eine wohlproportionierte Frauenfigur: oben etwas breiter, an der Taille schmal und ab den Hüften wieder weiter. Der weit abstehende, auf …
Rock-Stars im Herbst: Glockenform und Kellerfalten

Kommentare