1. Startseite
  2. Boulevard

Prinz William und Kate Middleton „Das Gute wird siegen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Die Cambridges bleiben am Ball. Selbst am Geburtstag von Queen Elizabeth II. machen sie einen Ausflug zum Hauptsitz des DEC in London zur Unterstützung der Ukraine.

London – Nachdem sie Queen Elizabeth II. (96) auch bei Social Media zum 96. Geburtstag gratuliert hatten, machten sich die Cambridges auf, um im Disaster Emergency Committee (kurz: DEC), einer Wohltätigkeitsorganisation, alles über die Hilfe zur Unterstützung der vom Einmarsch Russlands in die Ukraine betroffenen Menschen zu erfahren. Es ist schon der zweite Besuch in Sachen Ukraine-Support und schnell wird klar: Kate Middleton (40) und Prinz William (39) wissen, wie wichtig es ist, nach bald acht Wochen Krieg am Ball zu bleiben.

Prinz William und Kate Middleton: „Das Gute wird siegen“

Mit Anstecknadeln in den Farben der ukrainischen Flagge sprach das Herzogspaar per Videoschalte auch direkt mit Helfern vor Ort, um sich aus erster Hand ein Bild über die Lage zu machen. Die Organisation sorgt mit seinen lokalen Partnern für die Bereitstellung von Nahrungsmitteln, Wasser, Unterkünften und medizinischer Hilfe. Gut 370 Millionen Euro sind durch die Aufrufe der Organisation schon für humanitäre Maßnahmen zusammengekommen.

William und Kate besuchen die Londoner Zentrale des DEC, um weiter die Ukraine zu unterstützen.
William und Kate informieren sich über die laufende Unterstützung in der Ukraine. © Jeff Spicer/dpa

Da die Monarchin ihren 96. Geburtstag ganz privat auf ihrem Anwesen in Sandringham verbrachte, nutzten Kate und William die Zeit für ihre Herzensangelegenheit. Dennoch gratulierten sie Queen Elizabeth II. natürlich mit einem herzlichen Instagram-Gruß, bevor sie ins DEC aufbrachen. Auch gut denkbar, dass die Ausnahmeregentin, die in diesem Jahr ihr 70. Thronjubiläum begeht, ihren Enkel darum ersucht hat.

Prinz William und Kate Middleton: Sie setzten sich für den Frieden ein

Es ist schon der zweite Besuch in Sachen Ukraine-Support. Im März statteten der Herzog und die Herzogin von Cambridge mit selbst gebackenen Schokoladen-Brownies und Müsliriegeln für die Freiwilligen im Gepäck dem ukrainischen Kulturzentrum in London einen Überraschungsbesuch ab, um sich über die Bemühungen zur Unterstützung der Ukrainer im Vereinigten Königreich und in ganz Europa zu informieren.

Die jungen britischen Royals waren eines der ersten Mitglieder eines Königshauses, die eine Erklärung auf ihrem gemeinsamen Twitter-Account @KensingtonRoyal zur Unterstützung für die Ukraine geäußert hatten. Sie zeigten Flagge, obwohl die konstitutionelle Monarchie eine politische Einmischung nicht vorsieht. Sie hätten Präsident Wolodymyr Selenskyj (44) und die First Lady Olena Selenska (44) schon persönlich getroffen, schrieben die dreifachen Eltern und ständen an der Seite des gesamten ukrainischen Volkes. Selenskyj dankte der britischen Königsfamilie für die Unterstützung. "Das Gute wird siegen", fügte er hinzu.

Offenbar möchten Kate Middleton und Prinz William einfach nichts unversucht lassen, damit dieser Satz endlich wahr wird.

Auch interessant

Kommentare