+
Prinz William und Kate bei der Taufe von Baby George.

Kurz vor Neuseeland-Reise

William und Kate sind Stars von Aprilscherz

Wellington - Einmal den kleinen Prinz George für ein Foto auf dem Arm halten - diesen Traum können sich königstreue Neuseeländer bald erfüllen. Jedenfalls wenn sie dem Aprilscherz des Rabattanbieters Groupon glauben.

In einer angeblichen Online-Verlosung bot die Firma Groupon ihren Kunden am Dienstag die "einmalige Gelegenheit", George samt seinen Eltern Prinz William und Kate bei ihrem am 7. April beginnenden Neuseeland-Besuch zu treffen. Höhepunkt sei ein professionelles Foto-Shooting des glücklichen Gewinners mit "dem Royal Baby selbst", hieß es auf der Website.

Das Busunternehmen InterCity verbreitete als Aprilscherz, die britischen Royals wollten gemäß ihrem bodenständigen Image eine Busrundreise durch Neuseeland machen: "Will und Kate haben den Wunsch geäußert, Neuseeland so zu sehen, wie die Einheimischen es tun", zitierte das Unternehmen einen "Insider". InterCity habe eigens Luxus-Liegesessel sowie einen Luxus-Babysitz für die junge Familie in seinen besten Bus eingebaut. Während der Fahrt werde Neuseelands Popstar Lorde sie mit ihrem Hit "Royals" unterhalten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Er war Mode-Legende und Jetset-König: Otto Kern. Jetzt ist der frühere Designer und Unternehmer mit 67 Jahren in seiner Wahlheimat Monaco gestorben. Kollegen würdigen …
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Drama um DSDS-Dauerkandidat Menderes Bağcı: Der 33-jährige Entertainer musste vor einigen Tagen notoperiert werden. Es soll sogar Lebensgefahr bestanden haben.
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
Atomwaffen, Rechtsextremismus oder Kindersoldaten - Wolfgang Niedecken ist ein Künstler, der sich einmischt. Jetzt wird der BAP-Sänger geehrt.
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
Geschenke stilvoll verpacken: Kordeln statt Kräuselband
Die einen lieben das Verpacken von Geschenken, die anderen meiden es. Die Kanten sitzen nicht, das Band verrutscht - und selbst wenn alles passt, irgendwie wirkt das …
Geschenke stilvoll verpacken: Kordeln statt Kräuselband

Kommentare