1. Startseite
  2. Boulevard

Prinz William schmiedet überraschende Pläne: So will er Obdachlosen helfen

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Prinz William blickt zur Seite und spricht mit einem Mann.
So oft wie möglich besucht Prinz William Einrichtungen für obdachlose Menschen. © i-Images/Imago

Schon seit Jahren zählt die Obdachlosenhilfe zu den Herzensprojekten von Prinz William, der auch vor ungewöhnlichen Maßnahmen nicht zurückschreckt.

London – Soziales Engagement zählt zu den wichtigsten Pflichten der britischen Royals, die auch Prinz William (39) quasi in die Wiege gelegt wurde. Der zukünftige Thronfolger setzt sich für andere ein und macht auf Missstände in der Welt wie beispielsweise Obdachlosigkeit aufmerksam.

1993 besuchte Prinz William als Elfjähriger gemeinsam mit seiner Mutter Prinzessin Diana (36, † 1997) und Bruder Harry (37) zum ersten Mal die Londoner Obdachloseneinrichtung „The Passage“, seitdem kehrt er immer wieder zurück und unterstützt die Mitarbeiter und Betroffenen vor Ort. Sein anhaltender Einsatz beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Verteilen von Lebensmitteln oder die Übernahme von Schirmherrschaften, der dreifache Vater plant Medienberichten zufolge sogar weitreichendere Schritte im Kampf gegen die Obdach- und Wohnungslosigkeit.
Welchen Auftrag Prinz William seinen Mitarbeitern gegeben hat, weiß 24royal.de*.

Wie der britische Telegraph berichtet, spielt Prinz William mit dem Gedanken, royale Immobilien des Herzogtums Cornwall in Wohnheime für Obdachlose zu verwandeln. „Der Herzog möchte Wege finden, um die Obdachlosigkeit auf jede erdenkliche Weise zu verringern“, vertraute eine Palast-Quelle der Zeitschrift an.*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare