Interview war Auslöser

Wegen Harry: Prinz William beendet 20-jährige Freundschaft - „besondere Beziehung besteht nicht mehr“

  • Laura Forster
    vonLaura Forster
    schließen

Prinz William hat die Freundschaft zu dem Journalisten Tom Bradby beendet. Den ersten Riss bekam die Beziehung der beiden nach dem Interview von Harry und Meghan im Herbst 2019.

London - „Danke fürs Fragen, denn nicht viele Menschen haben mich gefragt, ob ich okay bin“ - dieser Satz von Herzogin Meghan blieb nach dem Interview zusammen mit Prinz Harry im Herbst 2019 nach der Südafrika-Reise vielen im Gedächtnis. Der Interviewer war niemand Geringeres als Prinz Williams guter Freund Tom Bradby. Prinz Harry erzählte ihm, dass er zurzeit nur wenig Kontakt zu seinem Bruder habe - ein harter Schlag für den Thronfolger, ausgerechnet von seinem Bruder und einem guten Freund.

Nach Megxit und Oprah-Interview: Prinz William beendet Freundschaft zu Tom Bradby

Nach dem Megxit im Januar 2020 meldete sich Bradby wieder zu Wort und behauptete, der Palast habe Herzogin Meghan und Prinz Harry als Senior Royals aussortieren wollen. Außerdem sei er sehr darauf erpicht gewesen, dass sein Sender ITV das Oprah-Winfrey-Interview im März 2021 in Großbritannien ausstrahlt. Das war wohl das Ende der 20 Jahre andauernden Freundschaft zu Prinz William.

Gibt es auch Ärger zwischen Prinz William und seinem Bruder?

Ein Insider verriet der Daily Mail: „Die Freundschaft zwischen William und Tom ist absolut vorbei. Der Herzog ist von Bradby und seinem Verhalten in den letzten Monaten enttäuscht. William ist eine sensible Seele und glaubt, dass es die Krisenzeiten sind, in denen man herausfindet, wer deine wahren Freunde sind. Es wäre fair zu sagen, dass Bradby keiner von ihnen war.“ Zwar würde der Prinz er zu dem Journalist „herzlich und professionell“ bleiben, „aber diese besondere Beziehung, die er einst zu Bradby hatte, besteht nicht mehr.“

Auch Palast-Mitarbeiter sind über Tom Bradby Verhalten verärgert

Doch nicht nur Prinz William ist von dem Verhalten seines ehemaligen Freundes enttäuscht. Der Insider sagt: „Einige Palast-Mitarbeiter sind noch wütender über Bradby und den Ton seiner Berichterstattung bei ITV News, die sie als pro Harry und Meghan betrachten. Es ist bekannt, dass Bradby regelmäßig persönlich mit Harry kommuniziert.“

Prinz William und Herzogin Kate vertrauten Bradby lange Zeit

Vor dem Bruch standen Tom Bradby und Prinz William sich nahe. So nahe, dass der Journalist im November 2010 das erste offizielle Interview mit Prinz William und Kate Middleton anlässlich der Bekanntgabe ihrer Verlobung führen durfte -auf ausdrücklichen Wunsch der beiden. Gerade stehen harte Zeiten für Prinz William an, sein Großvater Prinz Philip starb einige Tage zuvor.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/PA Media | Kensington Palace

Auch interessant

Kommentare