Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Prinz William will seine Ex zurück

London - Prinz William (25) will seine Ex-Freundin Kate Middleton (25) einem Zeitungsbericht zufolge unbedingt zurückgewinnen. Er habe ihr sein Herz in der Residenz Clarence House ausgeschüttet und sie angefleht, berichtete die Zeitung "The Sun".

Aber Kate sei zu verletzt von der Trennung und habe William deshalb abgewiesen. "William will das unbedingt, er ist nicht darüber hinweg. Aber Kate ist sich nicht sicher. Sie wurde zu tief verletzt", zitierte die Zeitung einen engen Freund, der auch über die Trennung der beiden berichtet habe.

Der Zweite in der britischen Thronfolge und Middleton hatten sich im April getrennt. Sie galten als Traumpaar, und viele Briten rechneten mit einer baldigen Verlobung. Als Grund für das Ende der Beziehung wurde unter anderem angeführt, dass William sich noch zu jung zum Heiraten fühlte. "Er wollte noch ein wenig Spaß haben. Aber nun denkt er, er hat einen riesigen Fehler gemacht." Middleton wird auf dem Gedenkkonzert für Prinzessin Diana am 1. Juli in London erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare