+
Die letzte Ruhestätte von Lady Di (1997). Foto: Jerome Delay

Gottesdienst

Prinzen William und Harry besuchen Grab von Diana

Die letzte Ruhestätte der "Prinzessin der Herzen" soll nicht mehr gut ausgesehen haben und wurde jetzt aufwändig renoviert. Die beiden Söhne von Lady Di wollen ihre 1997 bei einem Unfall in Paris ums Leben gekommene Mutter besuchen.

London (dpa) - Überwuchert und von Moos befallen - so soll das Grab der britischen Prinzessin Diana knapp 20 Jahre nach ihrem tragischen Unfalltod ausgesehen haben.

Nach einer aufwendigen Renovierung wollen die Prinzen William (35) und Harry (32) die letzte Ruhestätte nun an diesem Samstag bei einem Gottesdienst besuchen - an dem Tag, an dem ihre Mutter 56 Jahre alt geworden wäre.

Dianas letzte Ruhestätte liegt auf einer Insel inmitten eines kleinen Sees auf dem Stammsitz der Spencer-Familie im mittelenglischen Althrop. Auch Williams Frau Kate (35) soll mit den beiden Kindern Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2) an der Zeremonie teilnehmen. Das bestätigte eine Sprecherin des Buckingham-Palastes der Deutschen Presse Agentur.

Diana war am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris im Alter von 36 Jahren ums Leben gekommen. Das Unglück erschütterte das ganze Land und war weltweit in den Schlagzeilen. Ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry waren damals erst 15 und 12 Jahre alt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Laut dem Ex-Spice-Girl könne Make-Up helfen, sich gesünder zu fühlen. Das sagte sie bei der Wohltätigkeitsgala Dreamball, die Geld für krebskranke Frauen sammelt.
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Nach vielen Jahren und Erfolgen in den USA ist Schauspieler Jürgen Prochnow zurück in seine Heimatstadt Berlin gezogen. Der Ausgang der US-Wahlen hat seine Entscheidung …
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer
Das verheerende Erdbeben in Mexiko hat zu einer großen Welle der Solidarität geführt. Immer mehr Prominente spenden für die Opfer. Darunter auch die in Mexiko geborene …
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer

Kommentare