+
Infantin Cristina von Spanien ist das erste Mitglied aus der Königsfamilie, dem der Prozess gemacht wird.

Steuerskandal

Infantin Cristinas Termin vor Gericht vorgezogen

Palma de Mallorca - Die Vernehmung der spanischen Königstochter Cristina, die wegen Steuerbetrugs und Geldwäsche angeklagt ist, soll nun schon Anfang Februar stattfinden.

Die Vernehmung der spanischen Königstochter Cristina wegen des Verdachts der Geldwäsche und des Steuerbetrugs ist um einen Monat vorgezogen worden. Der zuständige Richter José Castro gab am Montag in Palma de Mallorca bekannt, die 48-jährige Infantin - Tochter von König Juan Carlos und Königin Sofía - für den 8. Februar vorgeladen zu haben. Die Vernehmung war davor am 8. März angesetzt gewesen. Der Ermittlungsrichter zog den Termin vor, nachdem Cristina auf einen Einspruch gegen ihre Vorladung verzichtet hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare