1. Startseite
  2. Boulevard

Prinzessin Eugenie: Corona-Schock für ihre Familie

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Prinzessin Eugenie trägt einen schwarzen Fascinator und schaut ernst (Symbolbild).
Prinzessin Eugenie musste die Taufe ihres Sohnes August absagen (Symbolbild). © i-Images/Imago

Prinzessin Eugenie hat sich auf die Taufe von Baby August sicherlich besonders gefreut, das Coronavirus machte ihr jedoch einen Strich durch die Rechnung.

Windsor – Der fünf Monate alte August ist der ganze Stolz von Prinzessin Eugenie (31) und Ehemann Jack Brooksbank (35). Am vergangenen Samstag hätte der Urenkel von Queen Elizabeth II. (95) seinen großen Auftritt gehabt, doch der fiel leider ins Wasser. Augusts Taufe musste in letzter Minute abgesagt werden!

Die britische Königsfamilie wollte sich am Wochenende in Windsor zusammenfinden, um die Taufe von August zu feiern. Medienberichten zufolge war geplant, dass der royale Sprössling im Kreis seiner Familie in der Royal Chapel of All Saints auf den Namen August Philip Hawke getauft wird.

An der kurzfristigen Absage von Baby Augusts Taufe* soll einer der Gäste schuld gewesen sein. Wie eine Palast-Quelle der britischen Sun verriet, durchkreuzte die Corona-Pandemie die Pläne von Prinzessin Eugenie: „Ein Gast wurde positiv getestet oder über einen Corona-Kontakt informiert und deshalb konnte sich niemand treffen. Aufgrund dessen haben sie den Gottesdienst und die anschließende Feier in der Royal Lodge, Prinz Andrews Wohnsitz, abgesagt.“ *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare