+
Die schwedische Prinzessin Madeleine.

Happy Birthday, Nicolas!

Prinzessin Madeleine: So süß gratuliert sie ihrem Sohn auf Facebook

Stockholm - Der kleine Prinz Nicolas wird eins! Seine Mutter, Prinzessin Madeleine von Schweden, ließ es sich zur Feier des Tages nicht nehmen, dem Knirps auf Facebook einen zuckersüßen Post zu widmen.

Die schwedische Prinzessin Madeleine (34) hat ihrem kleinen Sohn auf Facebook zu seinem ersten Geburtstag gratuliert. „Happy Birthday Nicolas!“, schrieb die Schwester von Schwedens Kronprinzessin Victoria (38) am Mittwoch. „Du bist unser Sweetheart und wir lieben dich bis zum Mond und zurück!“

Darunter postete sie ein Bild des Jungen in einem blau-weiß karierten Hemd. Der kleine Prinz trägt einen Seitenscheitel und lächelt fröhlich. Nicolas ist das zweite Kind von Madeleine und ihrem Mann Chris O'Neill (41). Als er am 15. Juni 2015 zur Welt kam, hatte das Paar bereits Töchterchen Leonore (2).

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Diese Bürgerlichen haben in Königshäuser eingeheiratet

Madeleine von Schweden & Chris O'Neill: Die Bilder ihrer Liebe!

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare