Prinzessin Madeleine im Visier von Entführern

- Stockholm - Die schwedische Polizei hat nach einem Zeitungsbericht die Entführung von Prinzessin Madeleine verhindert. Wie die Stockholmer Zeitung "Expressen" meldete, hätten die Sicherheitsdienste die 20-jährige Tochter von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia Ende November entgegen sonstigen Gepflogenheiten massiv mit Leibwächtern und anderen Sicherheitskräften umgeben.

<P>Damit habe die Polizei zwei namentlich bekannten Kriminellen aus Osteuropa sowie deren Hintermännern in und außerhalb von Schweden signalisieren wollen, dass ihr Entführungsplan den Behörden bekannt gewesen sei. Die Gruppe sei danach unverrichteter Dinge aus Skandinavien verschwunden.</P><P>Das Königshaus im Stockholmer Schloss verweigerte zu dem Bericht, wie bei allen Sicherheitsfragen üblich, jeden Kommentar. Dem Bericht zufolge sollen die Kidnapper ihre Aktion nach demselben Muster wie die Entführung des schwedischen Millionärssohnes Erik Westerberg im August geplant haben. Westerberg wurde nach Zahlung der Lösegeldsumme von 17 Millionen Kronen (1,9 Millionen Euro) freigelassen, alle 3 Täter gefasst.</P><P>Prinzessin Madeleine, das Jüngste der drei schwedischen Königskinder, bewegt sich normalerweise ohne größere Begleitung durch Leibwächter in der Öffentlichkeit. Sie musste im vergangenen Jahr einen Studienaufenthalt in London abbrechen, weil sie dort bei jedem Schritt von Fotografen und Reportern verfolgt worden war.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare