Nachfahrin des letzten Kaisers

Todesdrama um Prinzessin Maria (31) von Österreich - sie führte ein Leben jenseits des Adels

  • Katharina Haase
    vonKatharina Haase
    schließen

Drama im österreichischen Hochadel: Prinzessin Maria von Österreich ist tot. Sie wurde nur 31 Jahre alt. Die junge Mutter führte in den USA ein Leben ohne Prunk.

  • Der österreichische Adel trauert um ein Mitglied.
  • Prinzessin Maria ist im Alter von 31 Jahren gestorben.
  • Ihr Tod kam plötzlich und unerwartet.

Update vom 13. Mai, 22:31 Uhr: Kurz vor ihrem 32. Geburtstag ist Prinzessin Maria von Österreich gestorben. Ein herber Verlust für eine glückliche Familie. Mit ihrem Mann Rishi Roop Singh, den sie 2017 geheiratet hatte, führte sie ein bodenständiges, normales Leben ohne Prunk und Adel.

Die Prinzessin ging einem Beruf nach und arbeitete laut Bild bis 2017 noch als Verkäuferin in einem Brautmodengeschäft. Sie sprach fünf Sprachen und studierte Innenarchitektur.

2018 machte ihr Sohn das Glück der Familie perfekt, doch Maxim muss jetzt ohne seine Mutter aufwachsen.

Erstmeldung: Wien/Houston - Prinzessin Maria von Österreich ist tot. Sie soll den Angaben der Zeitschrift „Bunte“ zufolge bereits am 4. Mai verstorben sein. Besonders tragisch: Die junge Mutter von Söhnchen Maxim (2) wurde nur 31 Jahre alt.

Maria war eine Nachfahrin des letzten Kaisers Karl I. von Österreich. Ihre Eltern sind Erzherzogin Maria Anna von Österreich (66) und Prinz Piotr Galitzine (65). 

Wie eine Sprecherin der „Emperor Karl League“ bestätigte, starb Maria kurz vor ihrem 32. Geburtstag an einem Aneurysma. Solche entstehen beispielsweise im Gehirn in Folge einer Wandschwäche von Arterien. Aneurysmen bleiben oft unerkannt, da sie unter normalen Umständen keine Probleme hervorrufen. Wenn sie reißen können sie aber - sofern nicht umgehend entdeckt und behandelt - schnell zum Tod führen.

Österreichischer Hochadel trauert: Junge Prinzessin Maria stirbt an Aneurysma

Neben Söhnchen Maxim hinterlässt Maria, die nach ihrer Hochzeit Maria Singh hieß, ihren Ehemann, den Iraker Rishi Singh. Mit diesem hatte sie zuletzt in der Nähe von Houston, Hauptstadt des US-Bundestaats Texas, gelebt. Auch ihre Eltern und zwei ihrer fünf Geschwister sollen dort beheimatet sein.

So ist die Familie nun in den schweren Stunden wenigstens zusammen, um den Verlust zu betrauern. 

Trauer um Prinzessin Anna von Österreich: Tod mit nur 31 Jahren

Kaiser Karl I., der letzte Kaiser Österreichs, und seine Frau Zita waren die Urgroßeltern der Prinzessin. Nach dem Zerfall der österreichischen Monarchie hatte sich die Familie über viele Länder verteilt. Während Zita bis ins hohe Alter lebte und erst 1989 verstarb, war ihrem Mann Karl, ebenso wie seiner Urenkelin jetzt, nur ein kurzes Leben beschieden. Er starb 1921 im Alter von nur 34 Jahren an einer Lungenentzündung.

An einer Lungenkrankheit, nämlich der durch das Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19, verstarb vor Kurzem auch Prinzessin Maria Teresa von Bourbon-Parma. Bei der 86-Jährigen handelt es sich um die Cousine des spanischen Königs Felipe von Spanien.

Auch das norwegische Königshaus ist in Trauer um den Ex-Mann von Prinzessin Märtha. Seine drei Töchter und die Prinzessin widmen ihm rührende Worte.

Rubriklistenbild: © privat/Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kelly Osbourne plötzlich total schlank: Fans völlig verblüfft - „siehst wie komplett andere Person aus“
Die Musikerin Kelly Osbourne ist fast nicht mehr wiederzuerkennen: Auf Instagram überraschte sie ihre Fans mit einem komplett anderen Aussehen.
Kelly Osbourne plötzlich total schlank: Fans völlig verblüfft - „siehst wie komplett andere Person aus“
Smart-Talk mit Lena: Sängerin bekennt sich zu alternativem Lebensstil
Was bedeutet eigentlich nachhaltig leben? Mit dieser Frage hat sich auch Lena Meyer-Landrut beschäftigt. Antworten gibt es jede Woche auf Instagram.
Smart-Talk mit Lena: Sängerin bekennt sich zu alternativem Lebensstil
Todesstrafe für Grünen-Politiker – Attila Hildmann schockt auf Telegram
Attila Hildmann schockt mit einer krassen Mordfantasie auf Telegram. Er will die Todesstrafe für einen bekannten Grünen-Politiker.
Todesstrafe für Grünen-Politiker – Attila Hildmann schockt auf Telegram
Fler: Wollte Abou-Chaker-Boss Arafat den Deutschrapper umbringen lassen?
Deutschrapper Fler wurde 2007 mit Messern attackiert. Nun sagt Ex-Kumpel Bushido, dass Clan-Chef Arafat Abou-Chaker der damalige Auftraggeber war.
Fler: Wollte Abou-Chaker-Boss Arafat den Deutschrapper umbringen lassen?

Kommentare