Prinzessin Mette-Marit begann Teilzeitjob

- Oslo - Die norwegische Prinzessin Mette-Marit (30) hat am Montag ihre neue Arbeit als Praktikantin der norwegischen Entwicklungshilfeagentur "Norad" angetreten. Wie die Osloer Zeitung "Aftenposten" berichtete, wird die Schwangere, die ihr Kind Ende Januar erwartet, bis Weihnachten zwei Tage in der Woche arbeiten. Mette-Marit wird als Sachbearbeiterin für die südafrikanischen Länder Sambia und Malawi eingesetzt. Sie wird sich hauptsächlich mit der akuten HIV- und Aids-Problematik in diesen Ländern beschäftigen.

<P>Die Prinzessin ist eine von 1078 Bewerberinnen und Bewerbern auf die sechs "Trainee"-Stellen bei der staatlichen Agentur. Die Prinzessin passe genau in das gesuchte Profil als frisch ausgebildete und sehr an der Arbeit interessierte Bewerberin, sagte Direktorin Tove Strand. Die Stelle sei eng mit den Londoner Studien Mette-Marits verknüpft. Die Prinzessin hat bereits früher in "bürgerlichen" Berufen gearbeitet. Vor ihrer Heirat mit Kronprinz Haakon hat sie als Kellnerin gejobbt, im Sommer 2000 vertrat sie eine Freundin in deren Kleidergeschäft.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl
Das Wahlergebnis ist da – Zeit für die tz, sich unter Wiesn-Prominenten umzuhören: Was sagen Sie zum freien Fall der SPD, zu spektakulären Einbußen der C-Parteien, zum …
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl

Kommentare