Prinzessin Mette-Marit brachte Mädchen zur Welt

- Oslo - Die norwegische Prinzessin Mette-Marit hat am Mittwochmorgen um 9.14 Uhr in Oslo ein Mädchen zur Welt gebracht. Baby und Mutter seien wohlauf, teilte der Hof bei der Mitteilung nach der Entbindung mit.

<P> Das erste gemeinsame Kind von Kronprinz Haakon und seiner Frau hat gute Aussichten, als erste Frau in der über tausendjährigen Geschichte der Monarchie Norwegens Königin zu werden. Sie steht in der Thronfolge direkt hinter ihrem Vater, nachdem der Vorrang männlicher Nachkommen 1990 aus der Verfassung gestrichen worden ist.</P><P><BR>Der Hof wollte zunächst keine Angaben zum Namen der neugeborenen Prinzessin machen. Der 30-jährige Vater hatte seine gleichaltrige Frau am frühen Morgen in das Osloer Reichskrankenhaus gefahren. Bis zur Geburt vergingen danach knapp fünf Stunden. Die aus einer bürgerlichen Familie stammende Mette-Marit hat aus einer früheren Verbindung ihren siebenjährigen Sohn Marius in die royale Ehe eingebracht. Nach der Eheschließung vor zweieinhalb Jahren hatte die Prinzessin angegeben, sie wolle ebenso wie ihr Mann "ganz, ganz viele Kinder".</P><P><BR>Norwegens Ministerpräsident Kjell Magne Bondevik gratulierte dem Elternpaar und sagte weiter: "Die Geburt ist ein historisches Ereignis, weil zum ersten Mal eine Tochter eines norwegischen Kronprinzenpaares als Thronfolgerin geboren wird." Haakon und Mette-Marit hatten während der Schwangerschaft erklärt, sie wollten ihrem Kind eine "möglichst normale Kindheit" ermöglichen.</P><P><BR>Haakon muss seit Dezember seinen wegen Krebs erfolgreich operierten Vater, König Harald V., vertreten. Der 30-Jährige will dabei in den kommenden Wochen nur die allerwichtigsten Verpflichtungen wahrnehmen.<BR></P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
An die Gesichtshaut kommt nur Wasser und Seife? Besser nicht! Seife kann hier den Säureschutzmantel der Haut verändern. Wichtig ist aber die tägliche Reinigung durchaus …
Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben

Kommentare