+
Roger Willemsen redet nicht nur, er tut auch was

Roger Willemsen für Sozial-Engagement geehrt

Bonn - Beim Kabarettpreis Prix Pantheon erhält der Publizist und Fernsehmoderator Roger Willemsen (56) eine Auszeichnung in der neuen Kategorie „Geben & Nehmen“.

Der mit 5000 Euro dotierte Extra-Preis wird am 4. November im Bonner Pantheon-Theater übergeben. Willemsen will das Preisgeld an den Afghanischen Frauenverein weiterreichen, dessen Schirmherr er ist. In der am Donnerstag veröffentlichten Preisbegründung hieß es, mit der Auszeichnung solle Willemsen für sein beeindruckendes Engagement an zahlreichen sozialen und politischen Fronten geehrt werden.

Der mit 3000 Euro dotierte Publikumspreis „Beklatscht & gevotet“ wurde bei der Prix-Pantheon-Gala am Mittwochabend an das A-Cappella-Quartett Maybebop aus Hannover vergeben. Das Fernsehpublikum hatte sich nach den TV-Übertragungen der Pantheon-Wettkampftage mehrheitlich für die Gruppe entschieden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare