+
Alicia Keys (li) und Lady Gaga werden zusammen mit vielen anderen Promis offline gehen - für den guten Zweck.

Promis gehen offline für den guten Zweck

New York - Für den guten Zweck gehen Prominente wie Alicia Keys und Lady Gaga in der kommenden Woche offline.

Gemeinsam wollen sie ab Dienstag, dem Welt-Aids-Tag, auf soziale Netzwerke im Internet verzichten und erst wieder Facebook und Twitter nutzen, wenn eine Million Dollar für Keys' Hilfsorganisation Keep a Child Alive zusammengekommen sind. Für die Kampagne haben unter anderen Jennifer Hudson, Justin Timberlake und Usher “letzte Videos“ und “letzte Tweets“ verfasst und werden in Werbeaufnahmen in Särgen zu sehen sein, die ihren digitalen Tod symbolisieren sollen.

“Es ist so wichtig, zu schockieren, um die Menschen aufzuwecken“, erklärte Keys. “Es ist nicht so, dass die Menschen gleichgültig sind oder nichts tun wollen, sie haben einfach noch nicht darüber nachgedacht.“ Die Kampagne sei direkt, emotional und auch ein wenig sarkastisch. Mit ihrer Organisation unterstützt die Sängerin Familien mit HIV und Aids in Afrika und Indien.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt
Seine Verlobte Meghan Markle (36) ist gerade bei Freunden und Verwandten in den USA. Da nutzt Prinz Harry die Gelgenheit und fliegt nach Deutschland.
Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt
Christina Perri hat geheiratet
Mit dem "Twilight"- Titelsong "A Thousand Years" ist Christina Perri bekanntgeworden, so lange hat sie allerdings nicht gewartet. Nach genau vier Jahren hat sie ihren …
Christina Perri hat geheiratet
Erster Stern für Bangkoks Street Food
Vor ein paar Monaten drohte Bangkoks Straßenküche noch das Aus. Jetzt hat sie ihren ersten Stern. Jay Fai, die prämierte Köchin, ist eine Institution. Am Herd steht sie …
Erster Stern für Bangkoks Street Food
Anke Engelke schaut keine Horrorfilme
Gruseln und ballern ist nicht ihr Ding. Anke Engelke mag bestimmte Filmgenres nicht.
Anke Engelke schaut keine Horrorfilme

Kommentare