+
Alicia Keys (li) und Lady Gaga werden zusammen mit vielen anderen Promis offline gehen - für den guten Zweck.

Promis gehen offline für den guten Zweck

New York - Für den guten Zweck gehen Prominente wie Alicia Keys und Lady Gaga in der kommenden Woche offline.

Gemeinsam wollen sie ab Dienstag, dem Welt-Aids-Tag, auf soziale Netzwerke im Internet verzichten und erst wieder Facebook und Twitter nutzen, wenn eine Million Dollar für Keys' Hilfsorganisation Keep a Child Alive zusammengekommen sind. Für die Kampagne haben unter anderen Jennifer Hudson, Justin Timberlake und Usher “letzte Videos“ und “letzte Tweets“ verfasst und werden in Werbeaufnahmen in Särgen zu sehen sein, die ihren digitalen Tod symbolisieren sollen.

“Es ist so wichtig, zu schockieren, um die Menschen aufzuwecken“, erklärte Keys. “Es ist nicht so, dass die Menschen gleichgültig sind oder nichts tun wollen, sie haben einfach noch nicht darüber nachgedacht.“ Die Kampagne sei direkt, emotional und auch ein wenig sarkastisch. Mit ihrer Organisation unterstützt die Sängerin Familien mit HIV und Aids in Afrika und Indien.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen

Kommentare