+
Julianne Moore bei der Berlinale 2016. Foto: Ralf Hirschberger

Promis bei den US-Vorwahlen

New York (dpa) - Bei den US-Vorwahlen in New York, bei denen Donald Trump und Hillary Clinton siegreich waren, haben rund 9,5 Millionen registrierte Wähler die Chance gehabt, ihre Stimme abzugeben. Auch zahlreiche Prominente machten am Dienstag (Ortszeit) davon Gebrauch:

- JULIANNE MOORE: Die US-Schauspielerin (55, "Still Alice") postete bei Twitter ein Foto, das sie lässig mit Baseballkappe, Sonnenbrille und einem "I voted"-Sticker zeigt. Sie machte auch keinen Hehl daraus, wer ihre Stimme bekommen hat: "@Hillary Clinton. Ich bin bei ihr - wählt heute!".

- KEVIN BACON: Der Hollywood-Star (57, "Footloose") twitterte das Foto einer schwarzen Kappe mit aufgeklebtem Wahlsticker und schrieb: "Ich sag' nur: Heute ist dafür ein guter Tag. #Wähl."

- SUSAN SARANDON: Die amerikanische Schauspielerin (69, "Dead Man Walking") unterstützt bei der Wahl den Demokraten Bernie Sanders und twitterte: "Lasst es uns tun, New York". Sarandon klebte sich den weißen Wahlsticker mit einem Bild der Freiheitsstatue darauf auf die Stirn.

- SARAH JESSICA PARKER: Der "Sex And The City"-Star (51) schrieb seinen Fans auf Instagram, wie sie die Wahl erlebt hat. "Die Leute, die in meinem Wahllokal gearbeitet haben, waren die Besten. Hilfreich, freundlich, witzig und sie haben einen langen Tag, an dem sie viele Fragen beantworten müssen."

- AMY SCHUMER: Die Komikerin (34, "Dating Queen") präsentierte sich bei Instagram mit dem Wahlaufkleber auf der Nase und einem weißen T-Shirt. Darauf zu sehen: eine Zeichnung der demokratischen Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton.

Post von Julianne Moore

Post von Kevin Bacon

Post von Susan Sarandon

Post von Sarah Jessica Parker

Post von Amy Schumer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauen brauchen lange im Bad - denken Männer
Frauen können nicht einparken, frieren schneller und brauchen ewig im Bad. Das sind drei weit verbreitete Vorurteile über Frauen. Letzterem ging eine Umfrage nach. Sie …
Frauen brauchen lange im Bad - denken Männer
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Krimis laufen in Deutschland fast immer gut. Aber für Robert Atzorn ist jetzt trotzdem Schluss.
Robert Atzorn gibt "Nord Nord Mord" auf
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Erst im März hatte sich Ex-Spice-Girl Mel B. von ihrem Mann Stephen Belafonte geschieden. Ihr Grund: Er soll sie über Jahre hinweg mit der Nanny betrogen haben. Doch was …
Verblüffendes Geständnis: Ex-Nanny hatte dauernd Sex mit Mel B.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen
Mit "Verstehen Sie Spaß?" moderiert Guido Cantz seit 2010 erfolgreich durch den Abend. In seiner neuen Show mixt er nun Fernweh mit Allgemeinbildung.
Guido Cantz prahlt nach Quizsendungen mit seinem Wissen

Kommentare