+
Sarah Connor beherbergt seit vier Wochen eine syrische Flüchtlingsfamilie.

Aber fast keiner macht mit

Promis loben Sarah Connors Einsatz für Flüchtlinge

Berlin - Prominente aus dem Showgeschäft bewundern die Sängerin Sarah Connor dafür, dass sie bei sich zu Hause eine Flüchtlingsfamilie aufgenommen hat. Selbst zieht aber kaum einer nach. 

Dem Beispiel folgen wollen aber die wenigsten. Filmstar Til Schweiger würde jemanden aufnehmen, „wenn ich eine intakte und funktionierende Familie hätte, wo immer ein Elternteil da ist. Aber ich bin nur unterwegs“, sagte er am Donnerstagabend am Rande der „Tribute to Bambi“-Gala in Berlin.

Sarah Connor geht mit gutem Beispiel voran. Ich weiß aber nicht, ob ich es persönlich machen würde. Das ist ja auch eine gewisse Verantwortung“, erklärte die Hamburger Dragqueen Olivia Jones. Sie spende aber Geld und Kleidung und habe sich vor Ort ein Bild von der Situation gemacht. „Ich habe gesehen, wie verzweifelt und traumatisiert die Menschen vor Flüchtlingsheimen und Bahnhöfen sind und wie sie frieren. Das ist mir echt an die Nieren gegangen.“

Für Star-Friseur Udo Walz käme es theoretisch schon infrage, eine Familie mit ein, zwei Kindern aufzunehmen. „Das kann ich mir vorstellen, aber ich müsste sie mir aussuchen. Ich will nicht jemanden, den ich nicht kenne.“

Auch das Model Monica Ivancan lobte Connor für ihren Einsatz. „Ich finde es sehr gut, dass sie Flüchtlinge aufgenommen hat. Sie ist in einer großen Familie großgeworden und mag es ohnehin, wenn viele Leute um sie herum sind.“ Sie selbst habe zu wenig Platz.

Popstar Sarah Connor  berichtet in der aktuellen „Zeit“, wie sie eine Familie aus Syrien bei sich in Berlin einquartiert hat. „Ich maße mir nicht an, ein Vorbild zu sein. Ich kann verstehen, dass nicht jeder Flüchtlinge bei sich aufnehmen kann oder will“, schrieb die Sängerin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
Regenjacken - das sind doch diese unformigen Hüllen in Schwarz oder Dunkelgrün, die irgendwie an Zelte erinnern. Oder etwa nicht mehr? Modisch und stylish präsentieren …
Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik

Kommentare