Whitney Houston wurde 48 Jahre alt.
+
Whitney Houston wurde 48 Jahre alt.

Foto-Story

Auf tragische Weise aus dem Leben gerissen: Diese Stars starben vor ihrer Zeit

  • Momir Takac
    vonMomir Takac
    schließen

Auch Stars bleiben vom Schicksal nicht verschont. Wir zeigen Ihnen Prominente, die auf tragische Weise und noch dazu viel zu früh gestorben sind.

Lisa Martinek (1972 - 2019)

So strahlend werden wir Lisa Martinek leider nie mehr sehen. Die bekannte deutsche Schauspielerin kam während eines Bootsausflugs mit ihrer Familie auf der italienischen Insel Elba ums Leben. Martinek starb an einem Herzstillstand, den sie beim Tauchen erlitten hatte.

Naya Rivera (1987 - 2020)

Naya Rivera, die durch ihre Rolle in der US-Serie „Glee“ bekannt war, wollte mit ihrem Sohn Josey eigentlich nur einen entspannten Tag genießen. Doch am Ende war die Schauspielerin tot und ihr Sohn hatte seine Mutter verloren.

Naya Rivera ertrinkt in Lake Piru: Kleine Tochter muss alles mit ansehen

Der Vierjährige musste mit ansehen, wie Rivera im Lake Piru ertrank. Sie hatte es noch geschafft, nach dem Schwimmen ihren Sohn zurück aufs Boot zu bringen, ging dann aber unter. Taucher fanden Riveras Leiche erst fünf Tage später.

Cory Monteith (1982 - 2013)

Auch Cory Monteith erlangte durch „Glee“ Bekanntheit. Und auch er starb viel zu früh - mit 31 Jahren. Der Kanadier wurde am 13. Juli 2013 tot in seinem Hotelzimmer in Vancouver aufgefunden. Monteith starb an einer Überdosis Alkohol und Heroin.

Robert Enke (1977 - 2009)

Robert Enke lebte seit 2003 mit Depressionen und wurde auch behandelt. Nur gewusst haben davon die wenigsten. Am 10. November 2009 warf sich der Nationaltorwart nahe seines Wohnortes vor einen Zug.

Bundesliga wie gelähmt: Fußball-Welt trauert um Robert Enke

Noch zwei Tage vor seinem Tod stand Enke in der Bundesliga für seinen Klub Hannover 96 gegen den Hamburger SV zwischen den Pfosten. Für seine Mitspieler war die Trauerfeier im Stadion bewegend und schwierig zugleich.

Paul Walker (1973 - 2013)

Autounfall riss „Fast an Furios“-Star Paul Walker aus dem Leben

Paul Walker wurde durch seine Rolle in den „Fast and Furious“-Filmen berühmt. Ausgerechnet ein Unfall mit einem Sportwagen riss den Schauspieler aus dem Leben. Er wurde nur 40 Jahre alt.

Walker und sein Freund, der Rennfahrer Roger Rodas, waren gerade auf dem Rückweg von einer Charity-Veranstaltung, als Rodas bei 160 km/h die Kontrolle über seinen Porsche Carrera GT verlor. Das Auto prallte zunächst gegen einen Laternenmast und dann gegen einen Baum. Das Fahrzeug ging in Flammen auf, beide Insassen starben noch an der Unfallstelle.

Heath Ledger (1979 - 2008)

Heath Ledger war gerade einmal 28 Jahre alt, als er leblos in seinem New Yorker Appartement aufgefunden wurde. Der Tod des Schauspielers, der für seine Rolle des „Jokers“ in „The Dark Knight“ posthum mit einem Oscar geehrt wurde, ist besonders tragisch.

Medikamenten-Tod von Heath Ledger: Polizei vermutet einen Unfall

Die Obduktion ergab, dass Ledger an einer Wechselwirkung mehrerer Medikamente starb. Am Abend vor seinem Tod nahm er offenbar zusätzlich zu Schlafmitteln noch Medikamente gegen seine Atemprobleme ein. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Melanie Thornton (1967 - 2001)

Melanie Thornton - bekannt durch ihren Song „Wonderful Dream“ in einem Coca-Cola-Werbespot - kam 34-jährig bei einem Flugzeugunglück ums Leben.

Musik-Welt erneut von Flugzeug-Drama erschüttert: Auch Melanie Thornton stirbt bei Absturz

Auf dem Weg von Leipzig nach Zürich stürzte Thorntons Maschine beim Landeanflug in ein Waldstück. Neben der Sängerin starben auch noch zwei ihrer Tänzer, ihr Tourtechniker sowie -manager.

John Lennon (1940 - 1980)

John Lennon gab einem Fan noch ein Autogramm, nur Stunden später war das Gesicht der Band The Beatles tot. Erschossen auf offener Straße in New York, von eben jenem Fan, dem er kurz zuvor einen Wunsch erfüllt hatte.

Mörder von John Lennon wurde gefasst: Fan lauerte Beatles-Star und Yoko One auf

Der Täter heißt Mark David Chapman. Er sitzt heute noch im Gefängnis. Der glühende Beatles-Fan lauerte Lennon und seiner Frau Yoko Ono auf und erschoss den Musiker aus kurzer Entfernung. Die letzten Worte, die Lennon hörte, waren „Mr. Lennon“, die letzten, die er sagte: „Ich bin getroffen.“

Lady Diana (1961 - 1997)

Fünf Jahre nach der Scheidung vom britischen Thronfolger Prinz Charles reiste Lady Diana mit ihrem Lebensgefährten Dodi Al-Fayed nach Paris. Dort ereignete sich ein furchtbarer Unfall. Als ihr Wagen vor Paparazzi flüchtete, ...

Wie starb Lady Di? Menschen vermuten krude Verschwörung hinter dramatischem Unfall

... prallte er in einem Tunnel mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Pfeiler. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer 1,8 Promille Alkohol im Blut hatte. Lady Dis Tod blieb dennoch ein Mysterium. Manche Menschen vermuten hinter ihrem Tod ein Attentat.

Marilyn Monroe (1926 - 1962)

Auch der Tod von Marilyn Monroe ist bis heute ein Rätsel. Die Filmikone wurde im Alter von 36 Jahren tot in ihrem Bett aufgefunden. Die offizielle Todesursache war eine Überdosis durch Schlafmittel. Doch daran gab es Zweifel. Denn ...

Verschwörungstheorie um Tod von Marilyn Monroe: These von Affäre mit US-Präsident

... einige Menschen vermuteten, dass sie im Auftrag der US-Regierung umgebracht wurde, weil sie ein Verhältnis mit dem damaligen Präsidenten John F. Kennedy gehabt hatte. Wiederum andere hielten auch Selbstmord für möglich. Bis heute ist Monroes Tod ungeklärt.

Amy Winehouse (1983 - 2011)

Nur 27 Jahre alt ist Amy Winehouse geworden. Die Musikerin hatte nur eine kurze Karriere, doch es reichte für sechs Grammy-Awards. Winehouse hatte mit schwerem Drogenmissbrauch und ...

„Klub 27“: Amy Winehouse stirbt an Alkoholvergiftung

... psychischen Problemen zu kämpfen. Sie starb letztlich an einer Alkoholvergiftung. Bei Winehouse wurden 4,16 Promille Alkohol im Blut nachgewiesen. Fans der Soulsängerin werden ihre einzigartige Stimme nie vergessen.

Whitney Houston (1963 - 2012)

Whitney Houston war eine begnadete Sängerin, die auch als Schauspielerin zu überzeugen wusste. Doch wie viele Stars hatte auch sie Drogenprobleme. Durch mehrere Entziehungskuren wollte sie in den 2000er Jahren die Sucht besiegen.

In Badewanne ertrunken: Whitney Houston war wohl herzkrank und nahm Kokain

Am 11. Februar 2012 wurde Houston im Hotel Beverly Hilton leblos in der Badewanne aufgefunden. Die Sängerin starb im Alter von 48 Jahren durch Ertrinken. Ärzte bescheinigten, dass eine Herzkrankheit und Kokainmissbrauch zum Tod beigetragen hatten.

Bobbi Kristina Brown (1993 - 2015)

Als wäre der Tod Houstons für die Angehörigen nicht schon schlimm genug, schlug nur drei Jahre später das Schicksal erbarmungslos zu. Auch ihre Tochter Bobbi Kristina Brown starb - noch dazu auf fast dieselbe Art. Wieder spielten Drogen eine Rolle.

Drama um Bobbi Brown: Tochter von Whitney Houston stirbt auf ähnliche Art

Auch sie wurde bewusstlos in der Badewanne aufgefunden. Anders als ihre Mutter wurde Brown noch in ein Krankenhaus gebracht. Doch ihr Zustand verschlechterte sich zunehmend. Vier Wochen nach dem Unfall starb sie im Alter von 22 Jahren in einem Hospiz.

Michael Jackson (1958 - 2009)

Michael Jackson wollte noch eine letzte Konzertserie spielen, doch dazu kam es nicht. Der „King of Pop“ starb 18 Tage vor Tournee-Auftakt. Als Todesursache gilt eine Vergiftung durch das Narkosemittel Propofol. Leibarzt Conrad Murray soll Jackson das Mittel in reduzierten Dosen verabreicht haben.

Fahrlässige Tötung: Arzt von Michael Jackson büßte Gefängnisstrafe ab

Der unter Schlaflosigkeit leidende Sänger bat jedoch immer wieder um das Medikament. Am 25. Juni wurde Jackson im Alter von 50 Jahren für tot erklärt. Murray wurde wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Zwei Jahre nach seiner Verurteilung wurde der Mediziner wegen guter Führung entlassen.

Avicii alias Tim Bergling (1989 - 2018)

Avicii, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß, war trotz seiner erst 28 Jahre auf dem DJ-Olymp angekommen. Doch offenbar machte ihm der Erfolg zu schaffen. Avicii wurde während eines Urlaubs im Oman tot aufgefunden.

Karriere-Höhenflug zu viel für Avicii: Star-DJ nahm sich selbst das Leben

Der DJ lebte zu diesem Zeitpunkt bereits seit Längerem mit Depressionen, dazu kamen gesundheitliche Probleme. Aus Rücksicht auf die Angehörigen wurde erst im Oktober 2019 bekannt gegeben, dass Bergling Suizid begangen hatte.

Kurt Cobain (1967 - 1994)

Auch Kurt Cobain nahm sich das Leben. Er war als Sänger und Gitarrist der Band Nirvana berühmt geworden. Cobain hatte allerdings Depressionen sowie Magenprobleme. Zudem war er drogenabhängig.

Drogensucht und Depression: Kurt Cobain erschießt sich wohl im Heroin-Rausch

Anfang April floh der Musiker aus einer Entziehungsklinik und tauchte unter. Zu diesem Zeitpunkt war die Band bereits aufgelöst. Am 5. April starb Cobain in Seattle - selbst erschossen mit einer Flinte und einer Überdosis Heroin intus.

Bruce Lee (1940 - 1973)

Bruce Lee war einer der bekanntesten Kampfkünstler der Welt. Der Schauspieler starb mit gerade einmal 32 Jahren. Von einem Kollaps während Dreharbeiten zu einem seiner bekanntesten Filme, „Der Mann mit der Todeskralle“, erholte er sich noch. Doch nach der Einnahme eines Schmerzmittels konnten Ärzte nichts mehr für Lee tun. Er starb an den Folgen einer Hirnschwellung. Spätere Untersuchungen der Leiche brachten noch andere mögliche Todesursachen hervor.

Marvin Gaye (1939 - 1984)

Marvin Gaye war einer der bekanntesten Soulsänger seiner Zeit. Nach einer anstrengenden Tournee zog er in sein Elternhaus. So gut das Verhältnis zu seiner Mutter war, so kompliziert war es zu seinem Vater. Einen Tag vor Gayes 45. Geburtstag erschoss ihn sein Vater, nachdem ein Streit eskaliert war.

Grace Kelly (1929 - 1982)

Als Hollywood-Star der 1950er Jahre lernte Grace Kelly bei den Filmfestspielen in Cannes Fürst Rainier III. von Monaco kennen. Die beiden heirateten und bekamen drei Kinder. Eine ihrer beiden Töchter saß mit im Unglückswagen, ...

Horror-Unfall von Grace Kelly: Auto stürzt 40 Meter in die Tiefe

... als dieser aus unerklärlichen Gründen in einer Kehre von der Straße abkam und 40 Meter einen Abhang herunterstürzte. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Während Stephanie den Unfall überlebte, erlag die Fürstin einen Tag später ihren schweren Verletzungen.

James Dean (1931 - 1955)

James Dean war ein aufstrebender Schauspieler, als er völlig unvermittelt sein Leben verlor. Dean, schnellen Autos nicht abgeneigt, starb bei einem Verkehrsunfall. Der genaue Unfallhergang ist bis heute ungeklärt.

Umstände nie aufgeklärt: Wie kam es zum tödlichen Unfall von James Dean?

Dean krachte mit seinem Porsche in ein anderes Auto, das die Vorfahrt missachtete. Ob er zu schnell unterwegs war oder ob er hätte bremsen können, konnte nie herausgefunden werden. Dean wurde nur 24 Jahre alt.

Sharon Tate (1943 - 1969)

Als Sharon Tate starb, galt sie als eine der schönsten Frauen der Welt. Nach der Hochzeit mit Regisseur Roman Polanski erwartete sie ein Kind von ihm, war hochschwanger. Dann ereignete sich eine grausame Tat.

Horror-Mord in Hollywood: Manson-Family tötet Sharon Tate und drei ihrer Freunde

Es geschah einer der furchtbarsten Morde Hollywoods. Mitglieder der berüchtigten Manson Family drangen in das Haus von Tate ein, erstachen die werdende Mutter und töteten drei Freunde, die zu Besuch waren. Das Model starb mit 26 Jahren.

Jimi Hendrix (1942 - 1970)

Jimi Hendrix war einer der besten Gitarristen überhaupt. Doch er nahm exzessiv Drogen. Gestorben ist er allerdings nicht an einer Überdosis. Nachdem ihn seine Freundin eines morgens bewusstlos aufgefunden hatte, ...

Alkohol und Schlaftabletten: Freundin findet Jimi Hendrix tot auf

... stellte sich heraus, dass Hendrix vor seinem Tod Alkohol und Schlaftabletten konsumiert hatte. Die offizielle Todesursache lautete „Ersticken“. Der Musiker war an seinem Erbrochenen erstickt. In seiner Lunge fanden Ärzte große Mengen Rotwein.

Aaliyah (1979 - 2001)

Die R&B-Sängerin hatte mit ihrer Crew gerade die Dreharbeiten für das Video zu ihrer letzten Single „Rock the boat“ beendet, da startete sie auf den Bahamas mit einem Leichtflugzeug Richtung Heimat. Doch in Miami kam Aaliyah nie an.

Flugzeug überladen: Alle Insassen sterben bei Absturz - R&B-Star Aaliyah darunter

Denn nur kurz nach dem Start stürzte das Flugzeug ab. Alle Insassen starben. Es stellte sich heraus, dass die Cessna überladen war. Der Pilot hatte die Passagiere noch gewarnt, diese weigerten sich allerdings, Gepäck zurückzulassen. Aaliyah wurde nur 22 Jahre alt.

Auch interessant

Kommentare