ProSieben trennt sich von Arabella Kiesbauer

- München - Nach zehn Jahren Zusammenarbeit gehen die Moderatorin Arabella Kiesbauer und der Münchner Privatsender ProSieben getrennte Wege. Wie ProSieben mitteilte, erfolgt die Trennung wegen unterschiedlicher Vorstellungen über die künftige Formate-Entwicklung.

<P>Damit wird Kiesbauer auch nicht wie bisher vorgesehen die Moderation der neuen Reihe "Das Geständnis" übernehmen. Wie zu erfahren war, hatte Kiesbauer erfolglos versucht, das Konzept der Sendung so umgestalten, dass es für sie vertretbar gewesen wäre.</P><P>Der Daily Talk "Arabella" läuft in dieser Woche nach zehn Jahren aus. Vom nächsten Montag an werden drei Wochen lang um 14.00 Uhr "Best of"-Ausgaben aus zehn Jahren "Arabella" gezeigt. Im Herbst geht das neue Format "Das Geständnis" auf Sendung, das Kiesbauer moderieren sollte. Die 35-Jährige hatte sich jedoch mehrfach kritisch zu dem Konzept geäußert, in dem Laienschauspieler fiktive Konflikte austragen sollen.</P><P>Kiesbauer hatte sich bereit erklärt, die neue Sendung zu übernehmen, zugleich jedoch geklagt: "Die Zeiten, dass die Leute echte Menschen mit echten Problemen sehen wollen, sind vorbei." Der dpa hatte sie gesagt: "Die Zuschauer haben sich durch die Gerichtsshows verführen lassen. Ich gehe zur Zeit in mich, inwiefern und wie weit ich diesem Trend folgen kann und will." Laut ProSieben gibt es nach dem Ausscheiden Kiesbauers bereits potenzielle Kandidaten für die Moderation von "Das Geständnis".</P><P>Geschäftsführer Dejan Jocic würdigte Arabella Kiesbauers Verdienste um das Genre des Daily-Talks; hier sei sie "Vorreiterin und Vorbild" gewesen und habe "das Privatfernsehen in Deutschland entscheidend mitgeprägt". Die Trennung sei jedoch "auf Grund unterschiedlicher Auffassungen unvermeidbar geworden".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie
Ein neuer Flitzer für Tom Hanks
Bielsko-Biala - Drei Meter kurz, auch Knirps genannt und bald im Besitz von Tom Hanks - der Mini-Fiat 126p. Bei Dreharbeiten in Polen outete der Schauspieler sich …
Ein neuer Flitzer für Tom Hanks
Japans Kaiser will nicht mehr regieren: Sondergesetz für Abdankung?
Tokio - Er ist alt, und er möchte offenkundig nicht mehr oberster Repräsentant seines Landes sein. Wird Japan seinem Kaiser Akihito eine Abdankung ermöglichen? Und …
Japans Kaiser will nicht mehr regieren: Sondergesetz für Abdankung?
Wahre Männerfreundschaft: Christian Ulmen und Fahri Yardim
Berlin - Die Schauspieler Christian Ulmen und Fahri Yardim sind auch privat gute Freunde und ziehen sich gerne gegenseitig auf. Am Donnerstag startet ein neues …
Wahre Männerfreundschaft: Christian Ulmen und Fahri Yardim

Kommentare