ProSieben trennt sich von Arabella Kiesbauer

- München - Nach zehn Jahren Zusammenarbeit gehen die Moderatorin Arabella Kiesbauer und der Münchner Privatsender ProSieben getrennte Wege. Wie ProSieben mitteilte, erfolgt die Trennung wegen unterschiedlicher Vorstellungen über die künftige Formate-Entwicklung.

<P>Damit wird Kiesbauer auch nicht wie bisher vorgesehen die Moderation der neuen Reihe "Das Geständnis" übernehmen. Wie zu erfahren war, hatte Kiesbauer erfolglos versucht, das Konzept der Sendung so umgestalten, dass es für sie vertretbar gewesen wäre.</P><P>Der Daily Talk "Arabella" läuft in dieser Woche nach zehn Jahren aus. Vom nächsten Montag an werden drei Wochen lang um 14.00 Uhr "Best of"-Ausgaben aus zehn Jahren "Arabella" gezeigt. Im Herbst geht das neue Format "Das Geständnis" auf Sendung, das Kiesbauer moderieren sollte. Die 35-Jährige hatte sich jedoch mehrfach kritisch zu dem Konzept geäußert, in dem Laienschauspieler fiktive Konflikte austragen sollen.</P><P>Kiesbauer hatte sich bereit erklärt, die neue Sendung zu übernehmen, zugleich jedoch geklagt: "Die Zeiten, dass die Leute echte Menschen mit echten Problemen sehen wollen, sind vorbei." Der dpa hatte sie gesagt: "Die Zuschauer haben sich durch die Gerichtsshows verführen lassen. Ich gehe zur Zeit in mich, inwiefern und wie weit ich diesem Trend folgen kann und will." Laut ProSieben gibt es nach dem Ausscheiden Kiesbauers bereits potenzielle Kandidaten für die Moderation von "Das Geständnis".</P><P>Geschäftsführer Dejan Jocic würdigte Arabella Kiesbauers Verdienste um das Genre des Daily-Talks; hier sei sie "Vorreiterin und Vorbild" gewesen und habe "das Privatfernsehen in Deutschland entscheidend mitgeprägt". Die Trennung sei jedoch "auf Grund unterschiedlicher Auffassungen unvermeidbar geworden".</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby

Kommentare