+
Infantin Cristina muss auf der Anklagebank Platz nehmen.

Prozess gegen spanische Königsschwester wird fortgesetzt

Palma de Mallorca - Das historische Finanzverfahren gegen die spanische Königsschwester Cristina wird heute in Palma de Mallorca fortgesetzt.

Auf der Anklagebank nehmen neben der 50 Jahre alten Infantin auch Ehemann Iñaki Urdangarín und 16 weitere Personen Platz. Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen will das Gericht auf der Urlaubsinsel nach der formellen Prozess-Eröffnung am 11. Januar mit der Vernehmung von Angeklagten und Zeugen beginnen.

Cristina, die Nummer sechs in der Thronfolge, ist in der Geschichte der spanischen Monarchie die erste nahe Verwandte eines Königs, die in einem Finanzverfahren angeklagt ist. Der Schwester von König Felipe VI. (48) wird zur Last gelegt, ihrem Mann Beihilfe zum Steuerbetrug geleistet zu haben.

Der frühere Handballstar Urdangarín (48) ist einer der Hauptangeklagten. Als Präsident der gemeinnützigen Stiftung Nóos soll er mit einem Geschäftspartner rund sechs Millionen Euro Steuergelder unterschlagen haben. Die Gewerkschaft Manos Limpias (Saubere Hände) fordert als Nebenkläger acht Jahre Haft für Cristina.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare