+
Die beiden wegen gefährlicher Körperverletzung Angeklagten Männer im Alter von 31 (r) und 32 Jahren stehen am Mittwoch in München im Sitzungssaal des Amtsgerichts.

Nach Oktoberfestbesuch 2014

Prügelei-Prozess: Angeklagter wollte Heino Ferch anzeigen

  • schließen

München - Wurde Heino Ferch nach der Wiesn 2014 verprügelt? Oder setzte der Schauspieler gar den ersten Schlag gegen Oberliga-Fußballer Steve R. und dessen Spezl Markus S.? Die dritte Runde vor dem Amtsgericht.

Nach mittlerweile zwei Verhandlungstagen am Amtsgericht gibt es immer noch keine Antwort auf diese Frage – geschweige denn ein Urteil. Im Gegenteil: Die Verwirrung im Prügelprozess wird immer größer – und der Prozess geht nun in die dritte Runde. Ferch und die beiden wegen Körperverletzung angeklagten Männer beschuldigen sich mittlerweile gegenseitig. Laut Ferch schlugen diese ihn im Heart-Club am Lenbachplatz nach einem Wortgefecht. Steve R. und Markus S. dagegen behaupten, Ferch habe sie zuvor mit Eiswürfeln beworfen und dann selbst den Streit begonnen und auch zugeschlagen. Von einer Anzeige hätten sie nur abgesehen, weil sie Angst vor der Prominenz des Schauspielers und einem öffentlichen Prozess hatten. Der war durch Ferchs Anzeige wiederum nicht zu verhindern.

Im Prozess am Mittwoch ging es nun darum, ob der Schauspieler Links- oder Rechtshänder ist – und zwar, um zu prüfen, mit welcher Hand er denn die Eiswürfel überhaupt geworfen haben soll. Und wie er anschließend zugeschlagen hat. Ferch selbst musste gestern nicht erscheinen. Er hatte aber zuvor bereits angegeben, Rechtshänder zu sein. Die Verteidigung legte nun aber Fotos von dem Schauspieler vor, auf denen er mit der linken Hand Golf spielt. Deshalb wurde Ferch nun für den 2. November erneut geladen und muss eine Schreibprobe abgeben.

Verlässliche Zeugen sind in dem Fall übrigens nicht mehr aufzutreiben. Sie alle waren vorher auf der Wiesn – und erinnern sich nur noch schwammig.

Ferch wurde bei der Schlägerei vor einem Jahr nach einem Oktoberfestbesuch in einem Münchner Club verletzt und zeigte die Männer an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare