+
John Travolta soll erpresst worden sein.

Prozessbeginn: John Travolta wurde erpresst

Nassau - Mit den Eröffnungsplädoyers hat auf den Bahamas der Prozess um die Erpressung des US-Schauspielers John Travolta begonnen.

Angeklagt sind die ehemalige Senatorin Pleasant Bridgewater und ein Krankenwagenfahrer. Ihnen wird vorgeworfen, den Schauspieler nach dem Tod seines Sohnes im Januar um 25 Millionen Dollar erpresst zu haben.

Die Angeklagten haben den Erpressungsvorwurf zurückgewiesen. Travolta ist in dem Prozess als Zeuge geladen. Zum Auftakt am Dienstag war er aber nicht im Gerichtssaal in Nassau. Der chronisch kranke 16-jährige Sohn Travoltas starb am 2. Januar während eines Familienurlaubs auf den Bahamas. Als Todesursache wurde offiziell ein Krampfanfall genannt.

Die Angeklagten: Die ehemalige Senatorin Pleasant Bridgewater und der Krankenwagenfahrer Tarino Lightbourne.

Nach dem Tod seines Sohnes hatte Travolta bei der Polizei auf den Bahamas Anzeige wegen Erpressung erstattet. Die Angeklagten sollen mit der Veröffentlichung eines Dokuments gedroht haben, das im Zusammenhang mit der ärztlichen Behandlung von Travoltas Sohn gestanden haben soll. Einzelheiten zu dem Fall sind nicht offiziell bekanntgegeben worden. Der angeklagte Krankenwagenfahrer und Sanitäter Tarino Lightbourne hatte Travoltas Sohn nach dessen Krampfanfall behandelt.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
"Tosca" hält Oscar Ortega Sánchez auf Trab
In der Inszenierung von "Glut. Siegfried von Arabien" steht der Schauspieler als Polizeichef auf der Bühne. Privat versucht er sich als Pferdeflüsterer.
"Tosca" hält Oscar Ortega Sánchez auf Trab

Kommentare