"Die Ärzte" starten Deutschlandtour

Freiburg - Die Berliner Punkrock-Band "Die Ärzte" hat ihre zweite Deutschlandtour dieses Jahres gestartet. Auftakt war am Sonntagabend in Freiburg.

In die dortige Rothaus Arena kamen nach Angaben der Veranstalter rund 9000 Zuschauer, das Konzert war schon seit Wochen ausverkauft. Bis Mitte November sind 15 weitere Konzerte in mehreren deutschen Städten sowie in Linz in Österreich geplant. Die Tour trägt augenzwinkernd den Titel „Die Ärzte - das Comeback“. Die vergangene Tournee unter dem Motto „Das Ende ist noch nicht vorbei“ hatte die Band erst vor rund eineinhalb Monaten beendet.

Im Zentrum der aktuellen Tournee steht das neue Album der Band mit dem Titel „auch“. Für die meisten Konzerte sind den Angaben zufolge bereits alle Karten verkauft. Die Ärzte hatten sich 1982 gegründet, waren zwischenzeitlich getrennt und gehören heute zu den kommerziell erfolgreichsten Musikgruppen Deutschlands.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare