Nato tritt Koalition im Kampf gegen den IS bei

Nato tritt Koalition im Kampf gegen den IS bei
+
Kremlchef Wladimir Putin (60) hat dem Schauspieler Gérard Depardieu (63) die russische Staatsbürgerschaft angeboten

"Wir sind schließlich gute Freunde"

Putin bietet Depardieu russischen Pass an

Moskau - Nachdem Gérard Depardieu seiner Heimat Frankreich wegen zu hoher Steuern den Rücken gekehrt hat, ist ihm nun sein Freund Wladimir Putin zur Seite geeilt. Er bot ihm die russische Staatsbürgerschaft an.

Im Streit um hohe Steuern für Reiche in Frankreich hat Kremlchef Wladimir Putin (60) dem Schauspieler Gérard Depardieu (63) die russische Staatsbürgerschaft angeboten. „Falls Gérard wirklich eine russische Aufenthaltsgenehmigung oder einen russischen Pass will, so ist diese Frage bereits positiv entschieden“, sagte der Präsident am Donnerstag vor Journalisten in Moskau. Allerdings fühle sich Depardieu als Europäer. „Er liebt sein Land und dessen Kultur sehr, er lebt sie.“ Depardieu mache gerade harte Zeiten durch. Putin betonte, er habe enge freundschaftliche Beziehungen mit dem Schauspieler - „obwohl wir uns wenig sehen“.

Depardieu ist nach Belgien ausgewandert, um den hohen Steuern in Frankreich zu entgehen. Doch um einen belgischen Pass zu bekommen, muss der 63-Jährige zuerst Belgier werden. Seinen französischen Pass und seine nie benutzte Sozialversicherungskarte wollte er zurückgeben.

Bevor der Schauspieler seiner Heimat den Rücken kehrte, hatte es einen scharfen Briefwechsel zwischen ihm und dem französischen Premierminister Jean-Marc Ayrault gegeben. Dieser hatte Depardieus Ärger über einen neuen Spitzensteuersatz von 75 Prozent als „unpatriotisch“ und „ziemlich erbärmlich“ bezeichnet. Daraufhin hatte sich der 63-Jährige in einem offenen Brief gegen Ayraults Kritik verwahrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Im Filmgeschäft müsse sich etwas ändern, findet die Schauspielerin. Sie beklagt, dass es - wie in vielenen anderen Branchen auch - immer noch überwiegend Männer sind, …
Nicole Kidman fordert mehr Unterstützung für Regisseurinnen
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der damals 18-jährige Matthias Rust wurde nach seiner Landung mit einer Cessna in Moskau festgenommen und zu vier Jahren Arbeitslager verurteilt. Allerdings wurde er …
Wladimir Kaminer: Kreml-Pilot Rust war ein Held
Der Job lohnt sich: Perry kassiert unfassbare Gage für Jury-Job
US-Sängerin Katy Perry wird ziemlich durch den Kakao gezogen. Spott über ihre Frisur, Streit mit Kolleginnen, missliche TV-Auftritte - aber das Geld stimmt. Definitiv.
Der Job lohnt sich: Perry kassiert unfassbare Gage für Jury-Job

Kommentare