1. Startseite
  2. Boulevard

Queen Elizabeth II.: Anwälte sollen sie vor Meghan & Harry schützen

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Queen Elizabeth II. sitzt neben Prinz Harry, der zu ihr blickt, und Herzogin Meghan.
Queen Elizabeth II. möchte sich gegen die Anschuldigungen der Sussexes wehren. © John Stillwell/dpa

Den Großteil von Meghans und Harrys schwerwiegenden Vorwürfen ließ Queen Elizabeth II. bisher unkommentiert, damit soll jetzt jedoch Schluss sein.

London – Rassismus, fehlende Unterstützung, emotionale Kälte: Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (36) haben in den letzten Monaten kein gutes Haar an ihrer Verwandtschaft in England gelassen. Queen Elizabeth II. (95) will das offenbar nicht länger hinnehmen. Die britische Regentin plant einen drastischen Kurswechsel.

Queen Elizabeth II. will allem Anschein nach in Zukunft nicht tatenlos herumstehen, wenn Prinz Harry und Herzogin Meghan private Details publik machen, die die Krone in Verruf bringen könnten. An der Strategie des eisernen Schweigens soll nicht länger festgehalten werden, stattdessen will sich die Monarchin direkt an einen Anwalt wenden.
Welches zukünftige Projekt von Meghan und Harry Queen Elizabeth II. und ihren Anwälten jetzt schon Sorgen bereitet, weiß 24royal.de*.

Wie eine Palast-Quelle der Sun erklärte, hat die 95-Jährige genug von Harrys und Meghans Angriffen. Deswegen soll die Queen über rechtliche Schritte nachdenken: „Es gibt eine Grenze dafür, wie viel akzeptiert werden kann und auch die Queen und die Königsfamilie haben ihre Grenzen. Sie nehmen sich einen Anwalt. Harry und Meghan werden darauf aufmerksam gemacht und wissen, dass wiederholte Angriffe nicht toleriert werden.“ Aktuell spreche die Rechtsabteilung des Palastes mit Firmen, die sich auf Verleumdung und Eingriffe in die Privatsphäre spezialisiert haben. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare