+
Hundefan Queen Elizabeth II. war von den Vierbeinern sichtlich entzückt.

Eröffnung im Stadtteil Battersea

Queen Elizabeth II. besucht Londoner Tierheim

London - Solche Termine dürften der Queen besonders gefallen: Elizabeth II. (88) hat ein Tierheim für Hunde und Katzen besucht und neue Behausungen für die Tiere eröffnet.

Zur Begrüßung der hundeliebende Monarchin und ihres Mannes Prinz Philip (93) standen Pfleger und Vierbeiner in London Spalier, wie auf Bildern des offiziellen Twitter-Accounts des Königshauses zu sehen war.

Interessiert schaute sie bei einem Geschicklichkeitstraining zu und sprach mit Angestellten und Unterstützern des mehr als 150 Jahre alten Heims. Tausende Hunde und Katzen leben dort jedes Jahr, bevor sie ein neues Zuhause finden. Die Queen hat selbst zwei Corgis namens Willow und Holly. Gefragt, ob sie einen weiteren mitnehmen wolle, sagte sie laut Nachrichtenagentur PA: „Gerade nicht.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Köln - Er hatte es bereits geahnt, als er vor wenigen Tagen ein Foto von seinem verletzten Fuß postete. Jetzt hat Pietro Lombardi eine Hiobsbotschaft für seine Anhänger.
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Mode in Mailand zwischen Politik und Prunk
Wie reagieren Designer auf diese verwirrenden Zeiten? Die ersten Antworten aus Mailand lauten: mit Ironie, mit Rebellion – oder mit Flucht aus der Realität.
Mode in Mailand zwischen Politik und Prunk
Mode in Mailand zwischen Politik und Prunk
Wie reagieren Designer auf diese verwirrenden Zeiten? Die ersten Antworten aus Mailand lauten: mit Ironie, mit Rebellion – oder mit Flucht aus der Realität.
Mode in Mailand zwischen Politik und Prunk
Nanu! Barbara Schöneberger nur mit Handtuch bekleidet auf der Straße
München - Die Moderatorin Barbara Schöneberger ist für freizügige Outfits bekannt - doch dieses Foto, das die 42-Jährige kürzlich auf Instagram postete, ist wirklich …
Nanu! Barbara Schöneberger nur mit Handtuch bekleidet auf der Straße

Kommentare